Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lebenseinheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lebenseinheit · Nominativ Plural: Lebenseinheiten
Worttrennung Le-bens-ein-heit

Typische Verbindungen zu ›Lebenseinheit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebenseinheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lebenseinheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre Lösung bedeutet nicht nur eine Verpflichtung der Nation gegenüber der heranwachsenden Generation, sondern sie dokumentiert auch die Bewahrung der Lebenseinheit unseres Volkes überhaupt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1964]]
Nun ist zwar eine Lebenseinheit (mit „Gott und der Welt“) gebrochen schon seit der Renaissance. [Die Zeit, 09.03.1979, Nr. 11]
Unter psychischen Lebenseinheiten werde ich die Bestandteile der gesellschaftlich‑geschichtlichen Welt verstehen. [Dilthey, Wilhelm: Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 873]
Ein jedes Lebewesen bildet eine Lebenseinheit, ein in sich abgeschlossenes einheitliches System. [Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 33]
In der Lebenseinheit früherer Epochen hat das Wort »wohnen« kaum Platz. [konkret, 1982]
Zitationshilfe
„Lebenseinheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebenseinheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensdrang
Lebensdocht
Lebensdauer
Lebensdatum
Lebensdaten
Lebenseinstellung
Lebenselement
Lebenselixier
Lebensende
Lebensenergie