Lebensentscheidung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lebensentscheidung · Nominativ Plural: Lebensentscheidungen
WorttrennungLe-bens-ent-schei-dung

Typische Verbindungen
computergeneriert

endgültig persönlich prägen treffen triefen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebensentscheidung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie kommen Lebensentscheidungen zustande, und wie sammeln sich Erfahrungen an?
Die Zeit, 11.03.2008, Nr. 11
Doch seine Lebensentscheidung hieß in der Enge der DDR kompromißlos Literatur.
Süddeutsche Zeitung, 24.03.1999
Das ist eine Lebensentscheidung, die jeder, der hier ernsthaft arbeiten will, für sich treffen muß.
Der Tagesspiegel, 16.09.1997
Sie hat Vertrauen in den Jungen, mehr als in die eigenen Lebensentscheidungen.
Wondratschek, Wolf: Mozarts Friseur, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 61
Andererseits habe ich bei wichtigen Lebensentscheidungen immer ein sehr sicheres spontanes Gefühl.
Bild, 16.08.2000
Zitationshilfe
„Lebensentscheidung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensentscheidung>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensenergie
Lebensende
Lebenselixier
Lebenselement
Lebenseinstellung
Lebensentwicklung
Lebensentwurf
Lebensepisode
Lebensereignis
lebenserfahren