Lebenserfahrung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Le-bens-er-fah-rung
Wortzerlegung LebenErfahrung
eWDG, 1969

Bedeutung

im Leben gesammelte Erfahrung
Beispiele:
die große Lebenserfahrung eines Erziehers, Richters
ein Mensch mit, ohne Lebenserfahrung
eine reiche, geringe Lebenserfahrung haben
aus einer langen Lebenserfahrung urteilen

Thesaurus

Synonymgruppe
Abgeklärtheit · Lebenserfahrung · ↗Reife · ↗Weisheit · ↗Weltkenntnis
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Lebenserfahrung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebenserfahrung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lebenserfahrung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allzu viel zu vermitteln hatte ich aufgrund meiner mangelnden Lebenserfahrung nicht.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 53
Um ein derartiges Drama schreiben zu können, fehlte dem jungen Mädchen jede Lebenserfahrung.
Trott, Magda: Puckis neue Streiche, Stuttgart: Titania (1951) [1920], S. 381
Oft hatte ein einziger Satz den Wert einer ganzen, vollen Lebenserfahrung.
May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 45
So prallen die gänzlich verschiedenen Lebenserfahrungen der Kinder der unteren Klassen immer wieder mit den schulischen Anforderungen zusammen.
Kursbuch, 1971, Bd. 24
Ebenso deuten wir die Züge altägyptischer und chinesischer Bildnisse aus abendländischer Lebenserfahrung.
Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 206
Zitationshilfe
„Lebenserfahrung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebenserfahrung>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lebenserfahren
Lebensereignis
Lebensepisode
Lebensentwurf
Lebensentwicklung
Lebenserfüllung
lebenserhaltend
Lebenserhaltung
Lebenserhaltungstrieb
Lebenserinnerung