Lebensfackel

Grammatik Substantiv
Worttrennung Le-bens-fa-ckel (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele für ›Lebensfackel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein paar Flügelschläge von den Göttinnen entfernt, senkt, auf der Spitze eines Obelisken balancierend, der Todesgenius die Lebensfackel.
Die Zeit, 22.11.1985, Nr. 48
Auch hier sollte die Lebensfackel, mindestens für ausgezeichnete Geister, an anderen Orten des Kosmos fortbrennen, mit Seelenversetzung im Raum.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 3, Berlin: Aufbau-Verl. 1956, S. 233
Zitationshilfe
„Lebensfackel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensfackel>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebenserwartung
Lebensertüchtigung
Lebenserscheinung
Lebenserinnerung
Lebenserhaltungstrieb
Lebensfaden
lebensfähig
Lebensfähigkeit
Lebensfahrt
lebensfeindlich