Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lebensferne, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Le-bens-fer-ne
Wortzerlegung Leben Ferne
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von lebensfern
Beispiel:
die Lebensferne der abstrakten Kunst

Verwendungsbeispiele für ›Lebensferne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Art von Lebensferne ist symptomatisch für die psychologische Forschung. [Die Zeit, 05.10.2009, Nr. 40]
Das hat mit Lebensferne ebenso wenig zu tun wie mit Abstraktion. [Die Zeit, 09.11.1979, Nr. 46]
Einmal schrieb ein Kritiker über die Bilder Idziaks, in ihnen sei Lebensferne. [Süddeutsche Zeitung, 16.10.2002]
Für die römischen Sittenwächter hätte es in dieser Situation schon gereicht, die Lebensferne der eigenen Wahnideen für sich zu behalten. [Süddeutsche Zeitung, 29.04.1999]
Letztlich sind die Reformer um Chatami auch an ihrer Lebensferne gescheitert. [Der Tagesspiegel, 04.02.2004]
Zitationshilfe
„Lebensferne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensferne>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensfahrt
Lebensfaden
Lebensfackel
Lebenserwartung
Lebensertüchtigung
Lebensform
Lebensfrage
Lebensfremdheit
Lebensfreude
Lebensfrist