Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lebenshorizont

Grammatik Substantiv
Worttrennung Le-bens-ho-ri-zont

Verwendungsbeispiele für ›Lebenshorizont‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Tod wäre als Ware konsumierbar und würde noch weiter aus unserem Lebenshorizont verdrängt. [Die Zeit, 21.07.2008, Nr. 29]
Was bedeutet das für den Lebenshorizont und die Zukunftschancen von Schriftstellern? [Die Zeit, 24.06.1954, Nr. 25]
Und selber fand sie nun jemanden in der Familie, mit dem sie sich über ihren eigenen Lebenshorizont austauschen konnte. [Die Zeit, 19.09.2011, Nr. 38]
Statt dessen braut sich am Lebenshorizont der Familie Haslam eine arge Geschichte zusammen. [konkret, 1987]
An einem bestimmten Punkt der Entwicklung berühren sich beide Sphären, und der Lebenshorizont der Beteiligten verfinstert sich mit beklemmender Schlüssigkeit. [Die Zeit, 23.09.1988, Nr. 39]
Zitationshilfe
„Lebenshorizont“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebenshorizont>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebenshilfe
Lebenshaltungskosten
Lebenshaltungsindex
Lebenshaltung
Lebensgröße
Lebenshunger
Lebenshälfte
Lebenshöhe
Lebenshöhepunkt
Lebensideal