Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lebenskenntnis, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lebenskenntnis · Nominativ Plural: Lebenskenntnisse
Worttrennung Le-bens-kennt-nis

Verwendungsbeispiele für ›Lebenskenntnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um die Folgen zu erkennen, bedarf es keiner betriebswirtschaftlichen Untersuchung, sondern es braucht nur etwas Lebenskenntnis und Vorstellungsvermögen. [Die Zeit, 31.03.1972, Nr. 13]
Durringer hat Lebenskenntnis, und er handhabt sie mit Humor, mit Spott, mit lässiger Überlegenheit. [Der Tagesspiegel, 23.12.1997]
Alle durften ihre Statements in die Kamera sagen, ihre Werk‑ und Lebenskenntnis zum großen Puzzle fügen. [Süddeutsche Zeitung, 16.12.1997]
Auf der einen Seite Welt‑ und Lebenskenntnis aus dem Effeff und auf der anderen, klar, die Welt ist eine Bühne. [Die Zeit, 06.01.2003 (online)]
Zitationshilfe
„Lebenskenntnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebenskenntnis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebenskeim
Lebenskampf
Lebenskamerad
Lebensjahrzehnt
Lebensjahr
Lebenskerze
Lebensklugheit
Lebenskontext
Lebenskonzept
Lebenskosten