Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lebenskultur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lebenskultur · Nominativ Plural: Lebenskulturen
Worttrennung Le-bens-kul-tur

Typische Verbindungen zu ›Lebenskultur‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebenskultur‹.

verfeinert

Verwendungsbeispiele für ›Lebenskultur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf diese Weise erst kommen wir zu einer sportgerechten, verfeinerten menschlichen Lebenskultur überhaupt. [Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 197]
Der Export von Filmen ist auch ein Transfer von Lebenskultur, von Geschichte und von gesellschaftlichen Werten. [Süddeutsche Zeitung, 20.07.1998]
Jeder sähe, was alles gewonnen worden ist an Lebenskultur, an Freiheit. [Die Zeit, 09.11.2008, Nr. 41]
Nur in der Lebenskultur hat offenbar eine Vorstellung davon überwintert. [Die Zeit, 22.04.2002, Nr. 16]
Für manche ist das Laufen zum selbstverständlichen Bestandteil der persönlichen Lebenskultur geworden. [Süddeutsche Zeitung, 10.10.2001]
Zitationshilfe
„Lebenskultur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebenskultur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebenskrise
Lebenskreis
Lebenskraft
Lebenskosten
Lebenskonzept
Lebenskunde
Lebenskunst
Lebenskurve
Lebenskünstler
Lebenslage