Lebenslängliche, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Lebenslänglichen · Nominativ Plural: Lebenslängliche(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Lebenslänglichen, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Lebenslängliche.
Worttrennung Le-bens-läng-li-che
Grundform lebenslänglich
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Jargon jmd., der eine lebenslängliche Freiheitsstrafe verbüßt

Typische Verbindungen zu ›Lebenslängliche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebenslängliche‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lebenslängliche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zur zweiten Gruppe gehörten 70 gnadenweise in jüngster Zeit entlassene ehemalige „Lebenslängliche“.
Die Zeit, 27.05.1977, Nr. 22
Die "Lebenslänglichen" im Autoknast entwickeln sich auch für die Stadt langsam zum Problem.
Bild, 15.04.2005
Zu den fünf Prüfungsfächern des mutmaßlichen Lebenslänglichen zählt heute insbesondere das Strafrecht.
Der Tagesspiegel, 19.02.2003
Lebenslängliche, hatte der Lehrer gesagt, konnten ein Musikinstrument beantragen oder einen Wellensittich in der Zelle halten.
Hettche, Thomas: Der Fall Arbogast, Köln: DuMont Buchverlag, 2001, S. 78
Ein Gesetzentwurf des Bundesjustizministeriums will die Gnadenpraxis für "Lebenslängliche" vereinheitlichen und auf sogenannte Vollstreckungskammern verlagern.
o. A. [jr., M.-M.]: Gnadenrecht. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
Zitationshilfe
„Lebenslängliche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensl%C3%A4ngliche>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lebenslänglich
lebenslang
Lebenslage
Lebenskurve
Lebenskünstler
Lebenslauf
Lebensleistung
Lebenslicht
Lebenslinie
Lebenslüge