Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lebensmittelabteilung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Le-bens-mit-tel-ab-tei-lung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Abteilung eines Kaufhauses o. Ä., in der Lebensmittel verkauft werden

Typische Verbindungen zu ›Lebensmittelabteilung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebensmittelabteilung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lebensmittelabteilung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er zwang sein Opfer noch in die Lebensmittelabteilung im sechsten Stock. [Der Tagesspiegel, 10.05.2003]
Zum Schauen und Staunen geht sie in die Lebensmittelabteilung im sechsten Stock. [Der Tagesspiegel, 19.05.2002]
Er beobachtete die beiden, als sie am Nachmittag in der Lebensmittelabteilung mehrere Male versuchten, Kunden zu bestehlen. [Süddeutsche Zeitung, 23.11.1998]
Besonders überfüllt werden heute die Lebensmittelabteilungen sein, wenn Vorrat für vier Tage besorgt werden muß. [Süddeutsche Zeitung, 24.12.1998]
Allein in der Lebensmittelabteilung habe sich seit den Anschlägen eigentlich nichts verändert. [Die Welt, 27.10.2001]
Zitationshilfe
„Lebensmittelabteilung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensmittelabteilung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensmittel-Discounter
Lebensmittel
Lebensmitte
Lebensmaxime
Lebensmark
Lebensmittelampel
Lebensmittelbehälter
Lebensmittelbereich
Lebensmittelbevorratung
Lebensmittelbranche