Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lebensmitteldepot, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lebensmitteldepots · Nominativ Plural: Lebensmitteldepots
Worttrennung Le-bens-mit-tel-de-pot
Wortzerlegung Lebensmittel Depot

Verwendungsbeispiele für ›Lebensmitteldepot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die vollen Lebensmitteldepots des Militärs reichten aus, die angespannte Versorgungslage zu regeln. [Süddeutsche Zeitung, 05.02.1996]
Sie sollen irakische Gefangene im Mai 2003 in einem Lebensmitteldepot nahe der südirakischen Stadt Basra mißhandelt haben. [Die Welt, 19.01.2005]
Der Kapitän hißte die norwegische Flagge und errichtete ein Lebensmitteldepot. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]]
Ferner habe sich Scott bei der Platzierung der Lebensmitteldepots für den Rückmarsch schwer verrechnet. [Die Welt, 18.09.1999]
Eine Gruppe von 200 Menschen stürmte ein Lebensmitteldepot auf einem Fußballfeld und schleppte Hilfsgüter fort. [Die Welt, 12.10.2005]
Zitationshilfe
„Lebensmitteldepot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensmitteldepot>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensmittelchemiker
Lebensmittelchemie
Lebensmittelbranche
Lebensmittelbevorratung
Lebensmittelbereich
Lebensmitteldiscounter
Lebensmitteleinzelhandel
Lebensmittelfarbe
Lebensmittelfarbstoff
Lebensmittelfiliale