Lebensmitteldepot

GrammatikSubstantiv
WorttrennungLe-bens-mit-tel-de-pot

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die vollen Lebensmitteldepots des Militärs reichten aus, die angespannte Versorgungslage zu regeln.
Süddeutsche Zeitung, 05.02.1996
Sie sollen irakische Gefangene im Mai 2003 in einem Lebensmitteldepot nahe der südirakischen Stadt Basra mißhandelt haben.
Die Welt, 19.01.2005
Der Kapitän hißte die norwegische Flagge und errichtete ein Lebensmitteldepot.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]
Als das Mädchen merkte, daß die anderen Gefangenen aus dem Kommando von dem Lebensmitteldepot wußten, brachte es sogar mehr Lebensmittel mit.
Die Zeit, 02.09.1994, Nr. 36
In meiner Kindheit gab es die Aktion Eichhörnchen, die alle Hausfrauen dazu anhielt, sich mit einem Lebensmitteldepot zu bevorraten.
Der Tagesspiegel, 23.06.2002
Zitationshilfe
„Lebensmitteldepot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensmitteldepot>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensmittelchemiker
Lebensmittelchemie
Lebensmittelbranche
Lebensmittelbevorratung
Lebensmittelbereich
Lebensmitteleinzelhandel
Lebensmittelfarbe
Lebensmittelfarbstoff
Lebensmittelfiliale
Lebensmittelgeschäft