Lebensmittelfarbstoff, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lebensmittelfarbstoff(e)s · Nominativ Plural: Lebensmittelfarbstoffe
Worttrennung Le-bens-mit-tel-farb-stoff
Wortzerlegung LebensmittelFarbstoff
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutung

Ernährung
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein natürlicher Lebensmittelfarbstoff
Beispiele:
Safran ist immer noch das teuerste Gewürz der Welt. […] Jahrtausendelang nutzte man ihn als Textil‑ und Lebensmittelfarbstoff, als Duftstoff und Arzneimittel. [Spiegel, 23.10.2012 (online)]
Karotin ist einer von 44 Lebensmittelfarbstoffen, die in Deutschland zugelassen sind. [Süddeutsche Zeitung, 14.09.2007]
Der Lebensmittelfarbstoff E 128 (»Red 2G«) wird europaweit wegen Krebsgefahr verboten. [Neue Zürcher Zeitung, 24.07.2007]
Azofarbstoffe […] sind die größte Gruppe der Lebensmittelfarbstoffe und werden auf der Basis von Erdöl synthetisiert. [Der Tagesspiegel, 27.04.2001]
die Färbung von Käse und Käserinde mit dem organischen Lebensmittelfarbstoff Annatto ist[…] ohne Kennzeichnung nach der Anordnung über Lebensmittelfarbstoffe erlaubt, für Magerkäse in jedem Fall verboten. [Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 467]

Typische Verbindungen zu ›Lebensmittelfarbstoff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebensmittelfarbstoff‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lebensmittelfarbstoff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier wäre unter anderem an die Erzeugung natürlicher Lebensmittelfarbstoffe zu denken.
Die Zeit, 19.02.1951, Nr. 08
Auch diese Stoffe stellt die Industrie heute großtechnisch als Lebensmittelfarbstoffe her.
Die Zeit, 26.10.1979, Nr. 44
Die zehn Liter giftig-grüne Masse entpuppte sich aber schnell als harmloser Lebensmittelfarbstoff "Chlorophyll", der unter anderem zur Herstellung von Gummibärchen benutzt wird.
Bild, 13.02.2002
Fünf Angestellte sollten Heilmittel auf Aronia-Basis entwickeln und deren Saft, der ähnlich wie Blaubeersaft schmeckt, als Getränk und natürlichen Lebensmittelfarbstoff vermarkten.
Süddeutsche Zeitung, 08.06.2001
Erlaubt sind Zusätze anderer Milch- und Molkenerzeugnisse, von natürlichen organischen Lebensmittelfarbstoffen (Annatto) und Gewürz bis 1% sowie Räuchern des Schmelzkäses und seiner Rohstoffe.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 467
Zitationshilfe
„Lebensmittelfarbstoff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensmittelfarbstoff>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensmittelfarbe
Lebensmitteleinzelhandel
Lebensmitteldepot
Lebensmittelchemiker
Lebensmittelchemie
Lebensmittelfiliale
Lebensmittelgeschäft
Lebensmittelgesetz
Lebensmittelhandel
Lebensmittelhändler