Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lebensmittelknappheit

Grammatik Substantiv
Worttrennung Le-bens-mit-tel-knapp-heit

Typische Verbindungen zu ›Lebensmittelknappheit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebensmittelknappheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lebensmittelknappheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das kommunistische Land litt bereits vor den Überschwemmungen unter Lebensmittelknappheit. [Die Zeit, 19.08.2007 (online)]
In Zeiten von Lebensmittelknappheit spielt man nicht mit Essen und kämpft auch nicht damit. [Die Zeit, 16.07.2001, Nr. 29]
Auch die chronische Lebensmittelknappheit macht laufend Importe gegen Devisen nötig. [Süddeutsche Zeitung, 21.01.1998]
Diese Regionen sind auch in guten Jahren anfällig für Lebensmittelknappheit. [Der Tagesspiegel, 20.10.1998]
Von der Lebensmittelknappheit im Land ist hier nichts zu spüren. [Die Zeit, 30.01.1995, Nr. 05]
Zitationshilfe
„Lebensmittelknappheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensmittelknappheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensmittelkette
Lebensmittelkaufhaus
Lebensmittelkarte
Lebensmittelindustrie
Lebensmittelhändler
Lebensmittelkonsum
Lebensmittelkontrolle
Lebensmittelkonzern
Lebensmittelladen
Lebensmittellager