Lebensmittelkonsum

Grammatik Substantiv
Worttrennung Le-bens-mit-tel-kon-sum

Verwendungsbeispiele für ›Lebensmittelkonsum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einmal, in der Gefangenschaft, habe ich in einem Lebensmittelkonsum gearbeitet.
Kant, Hermann: Die Aula, Berlin: Rütten & Loening 1965, S. 9
Beim Lebensmittelkonsum bewegen wir uns, wie im Vorjahr, auf leicht abschüssigem Niveau.
Die Welt, 18.03.1999
Ich trat in Mariannes Lebensmittelkonsum, sie saß an der Kasse.
Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 255
Mit bewussterem Lebensmittelkonsum und einem Wassersiegel wollen die Deutschen künftig noch mehr Wasser sparen.
Die Zeit, 21.03.2012 (online)
Branchenkenner sind längst der Meinung, dass umweltbewusster Lebensmittelkonsum den Kreisen von Sektierern und Panikkäufern endgültig entwachsen ist.
Süddeutsche Zeitung, 03.04.2002
Zitationshilfe
„Lebensmittelkonsum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensmittelkonsum>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensmittelknappheit
Lebensmittelkette
Lebensmittelkaufhaus
Lebensmittelkarte
Lebensmittelindustrie
Lebensmittelkontrolle
Lebensmittelkonzern
Lebensmittelladen
Lebensmittellager
Lebensmittellieferung