Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lebensmittelkonsum

Grammatik Substantiv
Worttrennung Le-bens-mit-tel-kon-sum

Verwendungsbeispiele für ›Lebensmittelkonsum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einmal, in der Gefangenschaft, habe ich in einem Lebensmittelkonsum gearbeitet. [Kant, Hermann: Die Aula, Berlin: Rütten & Loening 1965, S. 9]
Ich trat in Mariannes Lebensmittelkonsum, sie saß an der Kasse. [Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 255]
Beim Lebensmittelkonsum bewegen wir uns, wie im Vorjahr, auf leicht abschüssigem Niveau. [Die Welt, 18.03.1999]
Mit bewussterem Lebensmittelkonsum und einem Wassersiegel wollen die Deutschen künftig noch mehr Wasser sparen. [Die Zeit, 21.03.2012 (online)]
In standardisierten Fragebogen, mußten die Teilnehmer Fragen nach der Wasserversorgung, Lebensmittelkonsum sowie Aufbereitung und Aufbewahrung beantworten. [Die Zeit, 03.11.1989, Nr. 45]
Zitationshilfe
„Lebensmittelkonsum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensmittelkonsum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensmittelknappheit
Lebensmittelkette
Lebensmittelkaufhaus
Lebensmittelkarte
Lebensmittelindustrie
Lebensmittelkontrolle
Lebensmittelkonzern
Lebensmittelladen
Lebensmittellager
Lebensmittellieferung