Lebensmittelladen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lebensmittelladens · Nominativ Plural: Lebensmittelläden
Aussprache 
Worttrennung Le-bens-mit-tel-la-den

Thesaurus

Synonymgruppe
Lebensmittelgeschäft · Lebensmittelladen  ●  ↗Kolonialwarengeschäft  veraltet · ↗Kolonialwarenladen  veraltet
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Lebensmittelladen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebensmittelladen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lebensmittelladen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kleine Lebensmittelläden haben dichtgemacht, weil sie nicht beliefert werden können.
Bild, 06.04.2001
Dann ist der Verkäufer aus dem Lebensmittelladen nicht mehr da.
Die Zeit, 27.06.1997, Nr. 27
Im nächsten Ort, in dem es wenigstens einen Lebensmittelladen gab, steuerte er das Haus mit der teuersten Fassade an.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 25
Auf ihrem Schulweg begegnete sie langen Schlangen vor den Lebensmittelläden.
Pausewang, Gudrun: Die Wolke, Ravensburg: Maier 1989 [1987], S. 85
Die Kirche liegt an einer Kreuzung, mit Bushaltestelle, Lebensmittelladen und Telefonzelle.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 221
Zitationshilfe
„Lebensmittelladen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensmittelladen>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensmittelkonzern
Lebensmittelkontrolle
Lebensmittelkonsum
Lebensmittelknappheit
Lebensmittelkette
Lebensmittellager
Lebensmittellieferung
Lebensmittelmarke
Lebensmittelmarkt
Lebensmittelpaket