Lebensmittelpunkt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lebensmittelpunkt(e)s · Nominativ Plural: Lebensmittelpunkte
Worttrennung Le-bens-mit-tel-punkt
Wortzerlegung LebenMittelpunkt
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Aufenthaltsort, Betätigungsfeld oder (personenbezogenes) Umfeld eines oder mehrerer Menschen über einen längeren Zeitraum; Aufenthaltsort und Umfeld eines Tieres über einen längeren Zeitraum
Synonym zu Lebensumfeld, siehe auch Wohnsitz, Wohnort
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der private, bisherige Lebensmittelpunkt
als Akkusativobjekt: den Lebensmittelpunkt finden, verlegen, verlagern
als Prädikativ: [etw.] als Lebensmittelpunkt wählen
Beispiele:
Ausgangspunkt [für seinen Amoklauf an der Schule] sei die Persönlichkeitsstruktur des Schülers. Einhergehend mit dem Versagen in der Schule habe er seinen Lebensmittelpunkt im Freizeitbereich gesucht, wo er nicht von anderen abhängig gewesen sei und keine Kränkungen erfahren habe. [VerfGH Rheinland-Pfalz, H B 2/04: VerfGH Rheinland-Pfalz: eltern, schüler, schule, unterrichtung, eingriff, verfassungsbeschwerde, volljähriger, junger erwachsener, grundrecht, abschlussprüfung2020]
Katzen streunen gern, das heiße, sie entfernen sich auch über weite Entfernungen von ihrem bisherigen Lebensmittelpunkt, um Futter, auch bei anderen Katzenbesitzern, die ihre Tiere im Freien füttern, zu suchen. [Neue Osnabrücker Zeitung, 15.10.2019]
Im November vorigen Jahres verlegte Deutschlands beste Mittelstreckenläuferin ihren Lebensmittelpunkt vom beschaulichen Bockeroth, einem Ortsteil von Königswinter, an die amerikanische Westküste[…]. [Die Welt, 05.08.2019]
Inzwischen habe er am Helmholtz‑Forschungszentrum für Umweltforschung in Leipzig eine Doktorarbeit […] begonnen und seinen Lebensmittelpunkt bereits dorthin verlagert. [Badische Zeitung, 11.04.2019]
Sonst fühlen wir uns dort zu Hause, wo wir unseren Lebensmittelpunkt einrichten, wo wir Freunde gefunden haben. Wir sind es gewohnt, aus dem Koffer zu leben, unseren Freundeskreis alle paar Jahre neu aufzubauen und über grosse Distanzen weiterzupflegen, was heutzutage kein Problem mehr ist. [Neue Zürcher Zeitung, 07.07.2016]
Ich habe viele Freunde hier [an meinem Arbeitsplatz, dem Musicaltheater in Hamburg], viele Kollegen[,] und natürlich ist unsere kleine Musicalfamilie zur Zeit mein Lebensmittelpunkt. [Welt am Sonntag, 16.11.2014]
Der Lebensmittelpunkt für Tom ist sein Klavier und […] die Musik und alles, was mit Tönen verbunden ist. [Die Ordnung der Sterne über Como, 25.09.2013, aufgerufen am 01.09.2020]
»Schach ist mein Lebensmittelpunkt«, erklärt er [der Präsident des Förderkreises der Senioren im Deutschen Schachbund] spontan, obwohl ihm auch Skat inzwischen ans Herz gewachsen ist. [Neue Westfälische, 13.05.2011]
Sind Sie sich bewusst, dass sie zum Lebensmittelpunkt Ihres Tiers werden und dass Sie ihm viel Zeit und Zuwendung schulden? [Tieren ein neues Zuhause geben – Tierschutz, 01.12.2007, aufgerufen am 21.07.2020]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Erstwohnsitz · Hauptaufenthaltsort · ↗Hauptwohnsitz · Hauptwohnung · Lebensmittelpunkt
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Lebensmittelpunkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebensmittelpunkt‹.

Zitationshilfe
„Lebensmittelpunkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensmittelpunkt>, abgerufen am 17.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensmittelproduzent
Lebensmittelpreis
Lebensmittelpaket
Lebensmittelmarkt
Lebensmittelmarke
Lebensmittelration
Lebensmittelrecht
Lebensmittelsicherheit
Lebensmittelskandal
Lebensmittelspende