Lebensreform, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lebensreform · Nominativ Plural: Lebensreformen
Aussprache 
Worttrennung Le-bens-re-form (computergeneriert)

Typische Verbindungen zu ›Lebensreform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebensreform‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lebensreform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wodurch aber war die historische Situation gekennzeichnet, in der sich die Lebensreform entfaltete?
Die Zeit, 06.06.2013, Nr. 02
Seit einiger Zeit baut nun ein Förderverein mit viel Engagement ein beispielloses Museum der Lebensreform auf.
Der Tagesspiegel, 24.02.2000
Die Zurückbleibenden schraubten ihre Erwartungen an die Lebensreform noch weiter zurück.
Der Spiegel, 02.05.1988
Viel eher als der Systemreform dienen die Projekte - und was darin geschieht - einer allgemeinen Lebensreform.
konkret, 1980
Komplett gescheitert sei die Lebensreform von 1900, da sie ohne jede Reflexion Normen aufgestellt und den einzelnen Menschen drangsaliert habe.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.2002
Zitationshilfe
„Lebensreform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensreform>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensrecht
Lebensrealität
Lebensraum
Lebensquell
Lebensqualität
Lebensreformer
Lebensregel
Lebensreise
lebensrettend
Lebensretter