Lebensschwäche

WorttrennungLe-bens-schwä-che
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin mangelhafte oder fehlende Fähigkeit des Neugeborenen, sich an das Leben außerhalb des mütterlichen Körpers anzupassen

Verwendungsbeispiele für ›Lebensschwäche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und es ist sicher ein Zeichen von Lebensschwäche, dass ich mir eine Euro-Aura nicht vorstellen kann.
Die Welt, 03.07.2001
Das war in den Jahren nach dem Abbruch eines Theologiestudiums, einer „Lebensschwäche“.
Die Zeit, 20.01.1986, Nr. 03
Dann würde die sich im Altern äußernde Lebensschwäche auf einer unvollkommenen Organisation der Nisslsubstanz beruhen.
Forschungen und Fortschritte. Nachrichtenblatt der deutschen Wissenschaft und Technik, 1947, Nr. 4/5/6, Bd. 21/23
Zitationshilfe
„Lebensschwäche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensschw%C3%A4che>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lebensschwach
Lebensschutz
Lebensschule
Lebensschifflein
Lebensschiff
Lebenssinn
Lebenssituation
Lebensspanne
lebensspendend
Lebenssphäre