Lebensstadium

GrammatikSubstantiv
WorttrennungLe-bens-sta-di-um (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist autobiographisch zu verstehen, als Wiederbegegnung mit vergangenen Lebensstadien.
Die Zeit, 30.05.1969, Nr. 22
Was ich geschildert habe, ist ein Stufensystem, eine Abfolge von Lebensstadien.
Die Zeit, 29.09.1967, Nr. 39
Im Labor war der neue Impfstoff gegen verschiedene Lebensstadien des Erregers gut wirksam.
Süddeutsche Zeitung, 16.03.1999
Dieser Neigung zum sozialen Formalismus bezüglich der Lebensstadien des einzelnen Individuums begegnet man auch innerhalb der Kasten.
Petech, Luciano: Indien bis zur Mitte des 6. Jahrhunderts. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 22213
Zitationshilfe
„Lebensstadium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensstadium>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensspur
lebenssprühend
Lebenssphäre
lebensspendend
Lebensspanne
Lebensstandard
Lebensstation
Lebensstellung
Lebensstil
Lebensstrom