Lebenstätigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lebenstätigkeit · Nominativ Plural: Lebenstätigkeiten
Aussprache
WorttrennungLe-bens-tä-tig-keit
WortzerlegungLebenTätigkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Organismus menschlich psychisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebenstätigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dieser Zeit bestand ihre ganze Lebenstätigkeit darin, fast pausenlos zu fressen.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 38
Auseinandersetzungen ausfechten bzw. in der Architektur den Raum ihrer Lebenstätigkeiten prägen.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 23996
Man findet die Lebenstätigkeit in einer Organisationsform; da wird das Eingreifen des Ätherleibes anschaulich.
Steiner, Rudolf: Mein Lebensgang, Eine nicht vollendete Autobiographie. In: Oliver Simons (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 335
Was wird das für eine Schule sein, in der jedes Kind in jedem seiner Lehrer ein adäquates Modell für die Praxis komplexer Lebenstätigkeit erfahren kann?
Die Zeit, 23.01.1984, Nr. 04
Die Bordsysteme, die die Lebenstätigkeit des Kosmonauten gewährleisten, funktionieren normal.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1961]
Zitationshilfe
„Lebenstätigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebenstätigkeit>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebenstag
Lebensstrom
Lebensstil
Lebensstellung
Lebensstation
Lebensthema
Lebenstraum
lebenstreu
lebenstüchtig
Lebenstüchtigkeit