Lebensverlängerung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lebensverlängerung · Nominativ Plural: Lebensverlängerungen
WorttrennungLe-bens-ver-län-ge-rung
WortzerlegungLebenVerlängerung
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Erhaltung (1) und Verlängerung des Lebens (1), der Existenz (1)
a)
Verlängerung der Lebenszeit eines Organismus
  insbesondere durch lebensverlängernde medizinische Maßnahmen im Fall eines todkranken Menschens
Beispiele:
[…] momentan glaube ich, dass ich mein Leben auch selbst beenden könnte. Ich möchte nicht an Maschinen hängen. Und eine künstliche Lebensverlängerung lehne ich radikal ab. [Bild, 12.03.2018]
In einer zweiten Studie[…] gaben die Forscher den Mäusen den Wirkstoff [ein Anti-Aging-Präparat] bereits ab einem Alter von 9 Monaten. Auch bei ihnen sei eine Verlängerung der Lebenszeit bereits nachgewiesen. Rapamycin ist bekannt dafür, dass es die Aktivität eines Proteins […] verringert, das bereits bei wirbellosen Tieren mit der Alterung in Verbindung gebracht wurde. Andere Versuche zeigten bereits Lebensverlängerungen bei Fadenwürmern und Drosophila-Fliegen. [Neue Zürcher Zeitung, 08.07.2009]
Die Hospize verzichten schon seit langem auf Maßnahmen zur Lebensverlängerung von Todkranken. [Der Standard, 04.06.2008]
Aids ist leider immer noch eine Krankheit, an deren Folgen Menschen sterben, auch wenn neue Therapien […] eine Lebensverlängerung erzielen können. [Berliner Zeitung, 20.10.2001]
Die Niederlande werden als erste Nation der Welt die aktive Sterbehilfe erlauben. Unheilbar krank muss ein Mensch sein oder unter unerträglichen Schmerzen leiden, wenn ihm der Arzt auf sein Verlangen hin die erlösende Todesspritze setzen soll. Nach Jahren der Diskussion hat damit die künstliche Lebensverlängerung der Intensivmedizin erstmals eine offizielle Antwort bekommen: die künstliche Lebensverkürzung. [Der Tagesspiegel, 29.11.2000]
Das Fasten des sogenannten gesunden Menschen aus Gründen der Verfeinerung (Sensibilisierung), der Ertüchtigung, der vorbeugenden Abbuße durch Blutreinigung (Purgatio), der Umstimmung (Alteratio, Regeneratio) und der Lebensverlängerung ist noch wichtiger als das Fasten des Kranken. [Buchinger, Otto: Das Heilfasten und seine Hilfsmethoden als biologischer Weg, Stuttgart: Hippokrates-Verl. 1982, S. 17. Zitiert nach: Buchinger, Otto: Das Heilfasten und seine Hilfsmethoden als biologischer Weg, Stuttgart: Hippokrates-Verl. 1935.]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine künstliche Lebensverlängerung
in Präpositionalgruppe/-objekt: Maßnahmen zur Lebensverlängerung
b)
Verlängerung der Existenz, der Nutzungsdauer (eines Gebrauchsgegenstands)
Beispiele:
Der Park von Sanssouci besitzt mit rund 300 Marmorfiguren aus dem 18. und 19. Jahrhundert die größte Sammlung dieser Art nördlich der Alpen. Sie zu erhalten, ist eine große Herausforderung für die Preußische Schlösserstiftung. Die einfachste Methode zur Lebensverlängerung besteht darin, die tonnenschweren Statuen im Winter einzuhausen. [Der Tagesspiegel, 16.12.2001]
Lange Zeit wurde vom »Kinosterben« gesprochen. Die biologistische Metapher suggerierte, dass Kinos kommen und gehen wie der Wald und wir alle daran schuld sind. Somit hilft nur noch die Förderung durch die öffentliche Hand. Im besten Fall dient diese einer nachhaltigen Entwicklung einzelner Standorte […], im schlechtesten Fall einer künstlichen Lebensverlängerung oder gar Sterbehilfe. [Der Standard, 10.03.2011]
Angemessene Nutzung hat schon immer zur Lebensverlängerung historischer Bauten beigetragen, wie man im ehemaligen Zisterzienserinnenkloster zum Heiligengrabe (Ostprignitz-Ruppin) beobachten kann. [Der Tagesspiegel, 06.03.2004]
Wirtschaftliche Hilfe von außen ist […] im Anfangsstadium einer neu errungenen Freiheit besonders wichtig. Diese Hilfe soll nicht der Lebensverlängerung alter unrentabler Strukturen aus der Diktatorenzeit dienen. […] Manche der neuen demokratischen Regierungen Lateinamerikas, Afrikas und Asiens haben zum Teil jahrhundertealte gesellschaftliche Hinterlassenschaft vorgefunden, die durch extreme soziale Ungleichgewichte und vielfältige Formen privater Gewalt gekennzeichnet sind. [Archiv der Gegenwart, 2001. Zitiert nach: Archiv der Gegenwart, 1991, Bd. 61.]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Heilung Lebensqualität Methode Möglichkeit Patient Preis Sterbehilfe Verzicht künstlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebensverlängerung‹.

Zitationshilfe
„Lebensverlängerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensverlängerung>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lebensverlängernd
Lebensverhältnis
Lebensverfassung
Lebensverachtung
Lebensverächter
Lebensverlauf
lebensverneinend
Lebensverneinung
Lebensversicherer
Lebensversicherung