Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lebenswasser, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Le-bens-was-ser
Wortzerlegung Leben Wasser
eWDG

Bedeutung

Wundertrank, der alle Krankheiten heilen und ewige Jugend verleihen soll
umgangssprachlich, verhüllend, scherzhaft Branntwein

Verwendungsbeispiele für ›Lebenswasser‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter ihnen lassen zwei Göttinnen das Lebenswasser aus ihren Krügen sprudeln. [Soden, Wolfram von: Sumer, Babylon und Hethiter bis zur Mitte des zweiten Jahrtausends v. Chr. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 9356]
Englisches Ale und schottisches Lebenswasser flossen genauso wie der Regen in Strömen. [Bild, 05.06.2001]
Genügsam und zufrieden kreist die Musik in sich, hat keinen Anfang, keinen Schluß, fließt wie das Lebenswasser selbst. [Die Zeit, 15.06.1990, Nr. 25]
Als lebendes Symbol der Stadt regiert er über rund 20000 Seelen, die sich fast ausschließlich ihrem Lebenswasser verschrieben haben. [Die Zeit, 06.12.1968, Nr. 49]
Das schottische Lebenswasser ist freilich auch bestens geeignet, den Fremden warmzuhalten. [Die Zeit, 26.02.1979, Nr. 09]
Zitationshilfe
„Lebenswasser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebenswasser>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebenswandel
Lebenswahrheit
Lebensvorstellung
Lebensvorgang
Lebensvollzug
Lebensweg
Lebensweise
Lebensweisheit
Lebenswelt
Lebensweltorientierung