Lebenswasser, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungLe-bens-was-ser
WortzerlegungLebenWasser
eWDG, 1969

Bedeutung

Wundertrank, der alle Krankheiten heilen und ewige Jugend verleihen soll
umgangssprachlich, verhüllend, scherzhaft Branntwein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter ihnen lassen zwei Göttinnen das Lebenswasser aus ihren Krügen sprudeln.
Soden, Wolfram von: Sumer, Babylon und Hethiter bis zur Mitte des zweiten Jahrtausends v. Chr. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 9356
Englisches Ale und schottisches Lebenswasser flossen genauso wie der Regen in Strömen.
Bild, 05.06.2001
Genügsam und zufrieden kreist die Musik in sich, hat keinen Anfang, keinen Schluß, fließt wie das Lebenswasser selbst.
Die Zeit, 15.06.1990, Nr. 25
Bei Rowohlt erscheint ein Buch mit dem Untertitel »Unsere Flüsse und Seen klagen an« und der Kapitelüberschrift »Lebenswasser«.
konkret, 1984
Der L. steht in enger Beziehung zu Vorstellungen über Lebenswasser, Sonnenvogel und Königtum.
o. A.: Lexikon der Kunst - L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 33628
Zitationshilfe
„Lebenswasser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebenswasser>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebenswandel
Lebenswahrheit
lebenswahr
Lebensvorstellung
Lebensvorgang
Lebensweg
Lebensweise
Lebensweisheit
Lebenswelt
lebensweltlich