Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lebensweisheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lebensweisheit · Nominativ Plural: Lebensweisheiten
Aussprache 
Worttrennung Le-bens-weis-heit
Wortzerlegung Leben Weisheit
eWDG

Bedeutung

durch lange Lebenserfahrung erworbene Weisheit
Beispiele:
eine hohe, tiefe Lebensweisheit
diese Dichtung enthält viele Lebensweisheiten

Thesaurus

Synonymgruppe
Kalenderspruch · Kalenderweisheit · Lebensregel · Lebensweisheit · weiser Spruch  ●  alte chinesische Weisheit  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Lebensweisheit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebensweisheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lebensweisheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings kam ich mit Lebensweisheiten dieser Art bei ihr nicht weit. [Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 86]
Und dessen Lebensweisheit kommt jetzt auch der Tochter zu Gute. [Süddeutsche Zeitung, 04.12.2002]
Dass sie so schnell nicht noch mal funktionieren würde, eben weil sie schon zu oft gelungen war, wäre Lebensweisheit, also unzugänglich für solche sieggewohnten Kinder. [Süddeutsche Zeitung, 17.07.2002]
Repariere nichts, was noch nicht zerbrochen ist, lautet eine der dümmeren angelsächsischen Lebensweisheiten. [Süddeutsche Zeitung, 20.09.2001]
Das gesamte Wissen weltweit anzapfen zu können, führt offensichtlich nicht zur Lebensweisheit. [Süddeutsche Zeitung, 01.03.2000]
Zitationshilfe
„Lebensweisheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensweisheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensweise
Lebensweg
Lebenswasser
Lebenswandel
Lebenswahrheit
Lebenswelt
Lebensweltorientierung
Lebenswerk
Lebenswert
Lebenswille