Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lebenswerk, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lebenswerk(e)s · Nominativ Plural: Lebenswerke
Aussprache 
Worttrennung Le-bens-werk
Wortzerlegung Leben Werk
eWDG

Bedeutung

schöpferische Leistung eines ganzen Lebens
Beispiele:
ein bedeutendes, wissenschaftliches Lebenswerk
das Lebenswerk Schillers umfasst viele Bände
ein umfangreiches Lebenswerk hinterlassen

Typische Verbindungen zu ›Lebenswerk‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebenswerk‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lebenswerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die drei Passionen bilden die Krönung seines Lebenswerkes; sie stehen über den Zeiten. [Bittinger, Werner u. Gudewill, Kurt: Schütz. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 27691]
Aber man fordert ein neues Werk, kein längst vorhandenes Lebenswerk. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1952. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1952], S. 291]
Daraus entstand in ihm der Plan zu seinem großen Lebenswerk, dem Deutschen Museum. [Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464]
In seinem jetzt erschienenen Buch "Was ist Biologie" untersucht Mayr – gleichsam als logischer Abschluß seines Lebenswerks – die philosophische Dimension seiner Disziplin. [Die Zeit, 16.07.1998, Nr. 30]
Er erhalte den mit 50000 Euro dotierten Preis «für sein Lebenswerk». [Die Zeit, 16.09.2012 (online)]
Zitationshilfe
„Lebenswerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebenswerk>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensweltorientierung
Lebenswelt
Lebensweisheit
Lebensweise
Lebensweg
Lebenswert
Lebenswille
Lebenswillen
Lebenswirklichkeit
Lebenswissenschaft