Lebenszyklus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lebenszyklus · Nominativ Plural: Lebenszyklen
Worttrennung Le-bens-zy-klus · Le-bens-zyk-lus
Wortbildung  mit ›Lebenszyklus‹ als Erstglied: ↗Lebenszyklus-Analyse · ↗Lebenszyklusanalyse  ·  mit ›Lebenszyklus‹ als Letztglied: ↗Produktlebenszyklus

Typische Verbindungen zu ›Lebenszyklus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebenszyklus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lebenszyklus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das laufende Einkommen summiert sich so über den Lebenszyklus zu einem Vermögen.
Die Zeit, 25.08.2005, Nr. 35
Sie werde das einzelne Auto jedenfalls auf seinem Lebenszyklus begleiten.
Der Tagesspiegel, 03.11.2000
Im Lebenszyklus der Frau spielt vor allem die erste M. eine rituell stark ausgebaute Rolle.
Schmitz, C. A.: Menstruation. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 11642
Ihre Lebenszyklen sind dann völlig miteinander verzahnt und können sich nur im Zusammenspiel vollenden.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 0
Er wird auf Agar, meist in Reagensgläsern, gezüchtet und hat einen Lebenszyklus von 3 - 4 Wochen.
Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 77
Zitationshilfe
„Lebenszyklus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebenszyklus>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebenszweck
Lebenszuschnitt
Lebenszusammenhang
Lebenszufriedenheit
Lebensziel
Lebenszyklus-Analyse
Lebenszyklusanalyse
lebenzerstörend
Leber
Leberabszess