Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Leberleiden, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Leberleidens · Nominativ Plural: Leberleiden
Aussprache 
Worttrennung Le-ber-lei-den
Wortzerlegung Leber Leiden
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

chronischer Krankheitszustand der Leber; Hepatopathie

Typische Verbindungen zu ›Leberleiden‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leberleiden‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leberleiden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er erlag einem Leberleiden, nachdem er erst kürzlich operiert worden war, meldete das italienische Fernsehen. [Die Welt, 22.05.1999]
Er starb, nur 26 Jahre alt, wenige Tage vorher an seinem Leberleiden. [Bild, 14.03.2001]
Hepatitis B ist nicht harmlos, kann oft in ein chronisches Leberleiden übergehen! [Bild, 07.01.1998]
Das machte ihn so jugendfrisch, auch wenn er in den letzten Monaten wegen seines Leberleidens nicht mehr gehen konnte. [Süddeutsche Zeitung, 10.03.1997]
Er nahm die ganze „Gemeinde“ mit, und alles ging genauso weiter, aber ein Leberleiden machte ihn langsam kaputt. [Die Zeit, 17.05.1974, Nr. 21]
Zitationshilfe
„Leberleiden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leberleiden>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leberlappen
Leberkäse
Leberkrebs
Leberkrankheit
Leberkoma
Lebermoos
Leberpastete
Leberpilz
Leberreim
Leberschaden