Lebermoos

Worttrennung Le-ber-moos
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(in vielen Arten vorkommendes) ohne Stängel flach am Boden wachsendes Moos

Verwendungsbeispiele für ›Lebermoos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Pioniere waren Lebermoose, die heute noch an feuchten Orten gedeihen, etwa in Brunnenschächten.
Die Zeit, 24.08.1998, Nr. 34
Auch Moose, insbesondere Lebermoose, überziehen, zumal in feuchten Schattenlagen, bald den ganzen Stein und verdecken seine Struktur.
Schacht, Wilhelm: Der Steingarten und seine Welt, Ludwigsburg: Ulmer 1953, S. 45
Von der Biologischen Bundesanstalt in Braunschweig ist ein auf diesen Studien basierender Extrakt aus französischem Lebermoos jetzt als Pflanzenstärkungsmittel zugelassen worden.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.2001
Zitationshilfe
„Lebermoos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebermoos>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
leberleidend
Leberleiden
Leberlappen
Leberkrebs
Leberkrankheit
Leberpastete
Leberpilz
Leberreim
Leberschaden
Leberschmerz