Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Leberpastete, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Le-ber-pas-te-te
Wortzerlegung Leber Pastete
eWDG

Bedeutung

vorwiegend aus Leber und Kalbfleisch bestehende Pastete, die meist einen Fettrand hat

Typische Verbindungen zu ›Leberpastete‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leberpastete‹.

Comeback ardenner

Verwendungsbeispiele für ›Leberpastete‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beides ist gleich gut gemeint, und das Winken lässt sich auch besser verdauen als Leberpastete und Cognacbohnen. [Die Zeit, 09.12.2008, Nr. 50]
Verwöhnt die Stars am Set mit gefülltem Huhn und Parmaschinken, mit Leberpastete und Zitronentorte. [Die Welt, 15.11.2004]
In Wien wurden dioxinverseuchte Leberpasteten und Butterkekse aus Belgien beschlagnahmt. [Bild, 08.06.1999]
Die braune Leberpastete, von pechschwarzen Trüffeln durchsetzt, stand in einem glitzernden Kranz aus frischen Eiskristallen. [Roth, Joseph: Radetzkymarsch, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1978 [1932], S. 191]
So können Fußballfans neben der Fleischtheke die Spiele gucken und dazu Baguette mit Leberpastete essen. [Süddeutsche Zeitung, 04.06.2002]
Zitationshilfe
„Leberpastete“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leberpastete>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebermoos
Leberleiden
Leberlappen
Leberkäse
Leberkrebs
Leberpilz
Leberreim
Leberschaden
Leberschmerz
Leberschrumpfung