Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Leberschmerz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Le-ber-schmerz
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin Schmerz, der von der Leber ausgeht; Hepatalgie

Verwendungsbeispiele für ›Leberschmerz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Herakles des Theaterstücks aber ist ein Mensch, Rheumatiker mit Leberschmerzen. [Die Zeit, 20.02.1967, Nr. 08]
Weil er mittlerweile unter Ausschlag, Kopfschmerzen, Übelkeit, Gleichgewichtsstörungen, Leberschmerzen und Bewußtlosigkeit leidet, will er auf die Blutanalyse nicht verzichten. [Süddeutsche Zeitung, 23.05.1997]
Chronische Leberschmerzen, verursacht durch Hepatitis C, machen dem 33‑ Jährigen zu schaffen. [Süddeutsche Zeitung, 08.01.2002]
Zitationshilfe
„Leberschmerz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leberschmerz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leberschaden
Leberreim
Leberpilz
Leberpastete
Lebermoos
Leberschrumpfung
Leberschwellung
Leberstein
Lebertran
Lebertransplantation