Leberschrumpfung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungLe-ber-schrump-fung (computergeneriert)
WortzerlegungLeberSchrumpfung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Lebererkrankung hat nach dem Kriege erschreckend zugenommen und führt ohne Behandlung zu dem trostlosen Zustand einer Leberschrumpfung.
Die Zeit, 01.04.1960, Nr. 14
Denn bei Leiden wie Krebs, Aids, Nierenversagen und Leberschrumpfung magern die Patienten ab, verlieren Muskelmasse und werden schwächer und schwächer.
Der Tagesspiegel, 23.11.1999
Auch bei schwerverlaufenden chronischen Infektionskrankheiten, Tuberkulose, Syphilis, Malaria wurde Leberschrumpfung beobachtet.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 460
An diesem Tag war der Sachse Hans Bötticher, der sich "Ringelnatz" oder auch "Kutteldaddeldu" nannte, in Berlin an Leberschrumpfung gestorben.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.1997
Zitationshilfe
„Leberschrumpfung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leberschrumpfung>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leberschmerz
Leberschaden
Leberreim
Leberpilz
Leberpastete
Leberschwellung
Leberstein
Lebertran
Lebertransplantation
Leberverfettung