Leberwurst, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungLe-ber-wurst
WortzerlegungLeberWurst
Wortbildung mit ›Leberwurst‹ als Letztglied: ↗Landleberwurst
eWDG, 1969

Bedeutung

Wurst, die mit sehr fein gehackter Schweinsleber zubereitet ist
bildlich
Beispiel:
salopp die beleidigte, gekränkte Leberwurst sein, spielen (= sich ohne wirklichen Grund beleidigt, gekränkt fühlen)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blutwurst Brot Demonstrant Gurke Käse Marmelade Salami Sauerkraut Schinken Schmalz beleidigt essen fein frisch gekränkt grob hausgemacht riechen schmecken spielen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leberwurst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn jemand zurückschreibt, dann handelt es sich meist um eine beleidigte Leberwurst.
Der Tagesspiegel, 20.07.1998
Und sie hielten die Leberwurst fest in ihren mageren Händen, mit dem zähen Willen, sich die von niemandem mehr nehmen zu lassen.
Die Zeit, 21.12.1990, Nr. 52
Sämig läßt sich die Leberwurst mit dem Messer über die Brotscheibe streichen.
Ossowski, Leonie: Die große Flatter, Weinheim: Beltz & Gelberg 1986 [1977], S. 66
Wenn der Alte die gekränkte Leberwurst spielen wolle, so sei das seine Sache.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 1045
Im Kühlschrank lagen nur noch zwei Zitronen und ein Zipfel Leberwurst.
Maron, Monika: Stille Zeile Sechs, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1991, S. 2
Zitationshilfe
„Leberwurst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leberwurst>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leberwert
Leberverfettung
Lebertransplantation
Lebertran
Leberstein
Leberwurstbaum
Leberzelle
Leberzirrhose
Lebeschön
Lebewelt