Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lecker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Leckers · Nominativ Plural: Lecker
Worttrennung Le-cker (computergeneriert)
Wortzerlegung lecken1 -er
Wortbildung  mit ›Lecker‹ als Letztglied: Speichellecker · Stiefellecker · Tellerlecker · Topflecker
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
a)
veraltet jmd., der gerne nascht, der gerne Leckerbissen zu sich nimmt
b)
Schlingel, Schelm
2.
landschaftlich Lutscher
3.
Jägersprache die Zunge des Schalenwildes (das Schwarzwild ausgenommen)

Typische Verbindungen zu ›Lecker‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lecker‹.

Zitationshilfe
„Lecker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lecker>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lecke
Leckage
Leck
Lebzelter
Lebzelten
Leckerbissen
Leckerei
Leckerli
Leckermaul
Leckhonig