Leckerli, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Leckerlis · Nominativ Plural: Leckerli(s)
Aussprache  [ˈlɛkɐli]
Worttrennung Le-cker-li
Wortzerlegung lecker -li
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
als besonders schmackhaft empfundene essbare Kleinigkeit, die oft als Belohnung an ein Tier gegeben wird
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: ein Leckerli bekommen, kriegen
in Präpositionalgruppe/-objekt: [ein Tier] mit Leckerlis belohnen, füttern
Beispiele:
Mit Leckerlis und verbalem Lob wird hier gewünschtes Verhalten verstärkt und immer wieder geübt. [Allgemeine Zeitung, 22.08.2013]
Besitzer ängstlicher Hunde können ihn beim Tierarzt vielleicht dort einfach mal auf die Waage stellen oder von der Tierarzthelferin streicheln lassen und seine Tapferkeit mit einem Leckerli belohnen. [Saarbrücker Zeitung, 11.04.2022]
Die Leckerli, die Queen Elizabeth II ihren Corgis servieren lässt, schmecken nach Darstellung eines Biografen nicht nur den Hunden. Er habe die »ungewöhnlich dunklen Kekse« ganz besonders genossen, soll der frühere britische Innenminister Alan Johnson nach einer Visite bei der Monarchin gesagt haben, wenn man einer neu erschienenen Queen‑Biografie glaubt. [Basler Zeitung, 18.03.2022]
Die Hündin rennt los, hüpft auf die andere Seite und erhält ein Lob von ihrer Besitzerin Antonia Zimmermann. Diese zeigt nun auf den Stamm: »Mach hopp.« Die zweijährige Hündin springt darauf und balanciert bis zum anderen Ende. Wieder wird sie gelobt und bekommt ein kleines Leckerli. »So was machen wir beide gerne. Außerdem konzentriert sie sich auf diese Weise schön auf mich«, erzählt die Hundebesitzerin. [Reutlinger General-Anzeiger, 29.04.2019]
Immer wenn die Katze etwas richtig macht, soll man ihr ein Leckerli geben. [Die Zeit, 21.09.2009]
Auch Schimpansen beweisen erstaunliches Rechengeschick: Werden sie mit zwei Tabletts konfrontiert, auf denen einmal drei plus vier Schokostückchen liegen, zum anderen zwei und drei Stückchen, so wählen die Tiere zielstrebig das Tablett mit den sieben Leckerlis. [Die Zeit, 20.08.1998]
Kinder essen mitunter wochenlang hintereinander gern Leberwurst, Teewurst oder Salami. Vielleicht sind zwei verschiedene Brotsorten möglich. Eine Nachspeise in Form von Joghurt, Milchreis, Pudding, Quark. Übrigens kann man sich auch die vielen bunten Leckerli aus dem Laden überessen, und dann kommt etwas Selbstgemachtes besser an. Rohes Obst oder Gemüse, auch als Salate. [Berliner Zeitung, 31.05.1991]
übertragen (kleines) sehr attraktiv erscheinendes Geschenk, Extra, oft als Belohnung für jmdn.
Beispiele:
Am Mittwoch, 11. November, steht wieder ein Leckerli für Kabarett‑Freunde auf dem Homburger Kulturprogramm: Lisa Fitz kommt mit ihrem neuen Stück »Herzilein« in den Homburger Saalbau. [Saarbrücker Zeitung, 04.11.1998]
Er versprach mehr Geld für alle und reihte sich damit in jene Sportpräsidenten ein, die mit finanziellen Leckerli ihre Macht erlangen und zementieren. [Bote der Urschweiz, 16.04.2022]
Mittlerweile ist das Verfahren komplexer und hierarchischer. Es gibt Top‑Rezensenten, deren Stimme mehr Gewicht hat als die eines Gelegenheitskommentators. Außerdem hält der Verlag die Community mit allerlei Leckerlis bei Laune. Aktive Mitglieder bekommen schon mal Buchgeschenke oder eine Einladung zur Buchmesse. Mit den Belohnungssystemen allein lässt sich der Erfolg der Selfpublishing‑Seiten aber nicht erklären. [Die Zeit, 10.11.2011]
Ein bei anderen Rechnern viel zu seltenes Leckerli hat sich Intel bei der parallelen Schnittstelle ausgedacht: Sie ist wahlweise unidirektional oder bidirektional konfigurierbar. [C’t, 1993, Nr. 7]
2.
CH dem Lebkuchen bzw. Honigkuchen ähnliches Kleingebäck
Beispiele:
Es gibt allerlei an Süssigkeiten, neben Leckerli ist das Angebot an Schokolade, Konfekt und Pralinés gross. [Basler Zeitung, 24.12.2016]
Für welche Artikel berücksichtigen Sie vorwiegend kleine Läden und nicht grosse Ketten? [–] Vor allem für Süsswaren wie Schokolade oder Leckerli, Geschenke oder Kleider. [Thurgauer Zeitung, 10.03.2018]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Leckerei · Süßigkeiten · Süßwaren · Zuckerwaren  ●  Leckerchen  ugs. · Leckerli  ugs. · Naschereien  ugs. · Naschkram  ugs. · Naschwerk  ugs. · Schleckerei  ugs. · Süßes  ugs. · Süßkram (leicht abwertend)  ugs. · Zuckerzeug  ugs. · süßes Zeug  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(eine) Köstlichkeit · (lukullischer) Hochgenuss · Delikatesse · Gaumenfreude · Gaumenkitzel · Gaumenschmaus · Genuss · Hochgenuss · Leckerbissen · Leckerli (beim Sprechen über Tiere) · Spezialität · kulinarische Offenbarung  ●  Gustostückerl  österr. · Schmankerl  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Leckerli‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leckerli‹.

Zitationshilfe
„Leckerli“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leckerli>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leckerei
Leckerbissen
Lecker
Lecke
Leckage
Leckermaul
Leckhonig
Lecksegel
Leckstein
Leclanché-Element