Lederbeutel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungLe-der-beu-tel (computergeneriert)
WortzerlegungLederBeutel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil er braungebrannt war und kein bißchen Geld in seinem Lederbeutel hatte.
Süddeutsche Zeitung, 25.11.1997
Von ihr meinte man, sie wäre eine Nachbildung von Lederbeuteln.
Pittioni, Richard: Der urgeschichtliche Horizont der historischen Zeit. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 927
Sorgfältig hatte er alle Leistungs-Nachweise geordnet, sie in einem braunen Lederbeutel verstaut.
Bild, 04.01.2000
Benno sucht in seinem Lederbeutel nach der kleinen Taschenlampe, dann wagt er, sie anzuknipsen.
Dückers, Tanja: Spielzone, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2002 [1999], S. 152
Der Lederbeutel des Netzes platzte auf der Reise neunmal und die Filettiermaschine war dreimal defekt, beim dritten Mal endgültig.
Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 138
Zitationshilfe
„Lederbeutel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lederbeutel>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lederbesetzt
Lederbesatz
Lederbelag
Lederbecher
Lederbearbeitung
Lederbörse
Lederbranche
lederbraun
Lederbrieftasche
Ledercouch