Lederhaut, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Le-der-haut
Wortzerlegung LederHaut
eWDG, 1969

Bedeutung

unter der Oberhaut liegende derbe, elastische Hautschicht, die bei Tieren zu Leder verarbeitet werden kann
Beispiel:
der Holzsplitter saß in der Lederhaut
bildlich feste Haut
Beispiele:
die Lederhaut des Sportlers
uns ist eine Lederhaut ums Herz gewachsen [ E. ClaudiusGrüne Oliven42]

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
Lederhaut · weiße Augenhaut  ●  Sclera  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Lederhaut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lederhaut‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lederhaut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch als sie zurückkam, hatte sich die Oberhaut von der Lederhaut gelöst.
Bild, 11.09.2001
Dort schälen sich dann vor allem Biker aus ihrer nassgeschwitzten Lederhaut, die Haut purpur verfärbt, ungesund sieht das aus.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.2001
Die Blase platzt sodann infolge der zunehmenden Spannung, und von der nun freiliegenden Lederhaut rinnt Blut.
Schleyer, F.: Stigmatisierte. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 35126
Sie besteht aus der Oberhaut und der darunter gelegenen Lederhaut.
Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 14
Sie besteht aus der Oberhaut und der darunter gelegenen Lederhaut.
Körting, Georg Friedrich: Unterrichtsbuch für die weibliche freiwillige Krankenpflege, Berlin: Mittler 1913 [1907], S. 13
Zitationshilfe
„Lederhaut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lederhaut>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lederhandschuh
Lederhandlung
Ledergürtel
Ledergurt
Ledergeweih
lederhäutig
Lederhose
Lederhülse
lederig
Lederimitation