Lederleim

Worttrennung Le-der-leim
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

aus Abfällen der Lederherstellung gewonnener Leim

Verwendungsbeispiele für ›Lederleim‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er dient ähnlich dem Lederleim als Bindemittel für Grundierungen, zur Herstellung von Leimfarben und zur Präparierung hölzerner Bildträger.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 19980
Für die Verleimung ist Haut- oder Lederleim nach Ral 093 A 2 zu verwenden 1.
o. A.: Sitzmöbel. In: Bräuer, Hasso (Hg.) Archiv des deutschen Alltagsdesigns, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1939], S. 323
Zitationshilfe
„Lederleim“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lederleim>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lederlappen
Lederkugel
Lederkoralle
Lederkoller
Lederkoffer
Ledermantel
Ledermappe
Ledermosaik
ledern
Ledernacken