Leerlauf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLeer-lauf (computergeneriert)
WortzerlegungleerLauf
eWDG, 1969

Bedeutung

Lauf einer Maschine, eines Motors, ohne dabei nutzbare Arbeit zu leisten
Beispiele:
der Leerlauf der Turbine
der Diesel lief im Leerlauf
übertragen nutzloses Tun
Beispiele:
bei diesem bürokratischen Verfahren gibt es viel Leerlauf
unnötigen Leerlauf vermeiden

Thesaurus

Synonymgruppe
(reine) Zeitverschwendung · ↗Trödelei · ↗Tändelei · ↗Zeitvergeudung · vertane Zeit  ●  Leerlauf  fig. · ↗Luftnummer  ugs.
Assoziationen
  • erfolglos · ohne Erfolg · ↗umsonst · ↗vergebens  ●  ↗fruchtlos (Anwaltsdeutsch)  Jargon · ↗vergeblich  Hauptform · (an/bei jemandem/etwas ist) Hopfen und Malz verloren  ugs. · außer Spesen nichts gewesen  ugs., Spruch · da kommt nix bei rum  ugs., salopp · dabei kommt nichts (he)rum  ugs. · ↗frustran (medizinisch)  fachspr. · für die Katz  ugs. · für die Tonne  ugs. · für nichts und wieder nichts  ugs. · kannst du knicken  ugs. · kannst du vergessen  ugs. · vergebene Liebesmüh  ugs. · vergebliche Liebesmüh  ugs.
  • (von vornherein) zum Scheitern verurteilt · ↗Makulatur · hoffnungsloses Unterfangen · ↗illusorisch · keine Option · keinen Sinn haben · keinen Sinn machen · keinen Sinn und Zweck haben · keinen Zweck haben · nicht realisierbar · nichts zu machen sein · ohne Aussicht auf Erfolg · ohne Sinn und Zweck · ↗sinnlos · ↗unsinnig · ↗vergeblich · zu nichts führen · ↗zwecklos  ●  (ein) tot geborenes Kind  fig. · (ein) totgeborenes Kind  fig. · ↗aussichtslos  Hauptform · (das) kannst du vergessen  ugs. · (gut) für die Tonne  ugs. · bringt nichts  ugs. · führt zu nichts  ugs. · für den Arsch  vulg. · für die Katz  ugs. · hat keinen Wert  ugs., ruhrdt. · ↗umsonst  ugs. · ↗witzlos  ugs. · zu nichts gut sein  ugs.
  • ergebnislos · ↗fruchtlos · ohne Erfolg · ohne Ergebnis · ↗unergiebig · ↗unproduktiv · unverrichteter Dinge  ●  kommt nichts (da)bei heraus  ugs.
  • Ablenkung · Scheinaktivität · unproduktive Tätigkeit(en)
  • Aufschiebeverhalten · Erledigungsblockade · Handlungsaufschub  ●  ↗Aufschieberitis  ugs. · Procrastination  fachspr. · ↗Prokrastination  fachspr.
  • (endloses) Gerede · ↗(großes) Palaver · ↗Hin-und-her-Gerede · ↗Schwadronade  ●  ↗(sinnloses) Gelaber  ugs. · ↗Blabla  ugs. · ↗Heckmeck  ugs. · ↗Hickhack  ugs. · ↗Schwafelei  ugs.
  • Schaffenskrise · ↗Schreibblockade · unproduktive Phase
  • (das ist eine) Luftnummer · (nur) heiße Luft · es gibt (hier) nichts zu tun

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bürokratie Elektrogerät Langeweile Motor Routine Teillast Triebwerk Umdrehung Vollgas Watt Wiederholung brabbeln bürokratisch erschöpfen geschäftig hektisch hochtourig monatelang rasend rattern rhetorisch routiniert schalten sinnlos sprachlich szenisch tuckern unnötig virtuos überbrücken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leerlauf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rund 50 Grad erreichen solche Platten im Leerlauf auch, wenn sie nicht eingepackt sind.
C't, 1997, Nr. 4
Bisher stottert aber der Motor nur im Leerlauf, in Bewegung haben die Liberalen noch nichts gebracht.
Süddeutsche Zeitung, 17.10.1996
Die behalten runden Leerlauf und wollen trotzdem kein Gas annehmen.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 236
Für uns junge Spieler war dieser Mann geradezu ideal, es gab nie Leerlauf, nie Langeweile.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 37
Unmöglich konnte sie, weil vertraut mit dem sonntäglichen Leerlauf der Bahn, Fremde erwarten.
Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 1019
Zitationshilfe
„Leerlauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leerlauf>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leerkosten
Leerkilometer
leerkaufen
Leerheit
Leergutautomat
Leerlaufdüse
leerlaufen
Leerlaufhandlung
Leerlaufstrom
Leerpackung