Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Leertaste, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Leertaste · Nominativ Plural: Leertasten
Aussprache 
Worttrennung Leer-tas-te
Wortzerlegung leer Taste
eWDG

Bedeutung

Taste auf der Schreibmaschine für den Zwischenraum
Beispiel:
die Leertaste anschlagen

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Leertaste · Space · Zwischenraumtaste

Typische Verbindungen zu ›Leertaste‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leertaste‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leertaste‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er besteht aus einem unterhalb der Leertaste drehbar eingebauten zylindrischen Stab von etwa 10 cm Länge. [C't, 1991, Nr. 11]
Allerdings ist es durchaus möglich, sich an die seitliche Leertaste zu gewöhnen, zumal sie größer ist als andere Tasten. [Die Zeit, 20.07.2009, Nr. 29]
Wer das Gerät mit beiden Händen hält, wird die Leertaste aber immer nur mit der rechten Hand betätigen können. [Die Zeit, 20.07.2009, Nr. 29]
Jedesmal vor Eingabe ist die Leertaste zu drücken, so daß man höllisch aufpassen muß, wenn man schnell mehrere Felder hintereinander mit Text füllen will. [C't, 1990, Nr. 9]
Fortan schreibt das Ding ein X für ein U oder es piept schrill, wenn die Leertaste getippt wird. [Die Zeit, 22.02.1988, Nr. 08]
Zitationshilfe
„Leertaste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leertaste>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leertablette
Leerstelle
Leerstandsrate
Leerstandsquote
Leerstand
Leerung
Leerverkauf
Leerzeichen
Leerzeile
Leerzimmer