Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Legation

Grammatik Substantiv
Aussprache [legaˈʦi̯oːn]
Worttrennung Le-ga-ti-on
Wortbildung  mit ›Legation‹ als Erstglied: Legationsrat
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich (päpstliche) Gesandtschaft
2.
katholische Kirche, früher Provinz des Kirchenstaates
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Legat1 · Legation · Legationsrat
Legat1 m. ‘päpstlicher Gesandter’, im 14. Jh. aus lat. lēgātus ‘Gesandter, Stellvertreter (eines Feldherrn, eines Statthalters)’, spätlat. ‘Abgesandter im Dienste der Kirche, des Papstes’ entlehnt; zu lat. lēgāre (lēgātum), eigentlich ‘eine gesetzliche Verfügung treffen’ (s. delegieren und Legat2 n.). – Legation f. ‘(päpstliche) Gesandtschaft’, Entlehnung des 16. Jhs. aus gleichbed. lat. lēgātio (Genitiv lēgātiōnis), durch Gesandtschaft und Delegation (s. d.) in seiner Gebrauchshäufigkeit eingeengt. Legationsrat m. ‘diplomatischer Vertreter unterhalb des Gesandten’ (18. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›Legation‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Legation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Legation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das kaiserliche Heer besetzte trotz Protestes des Papstes einen Teil der Legationen. [o. A.: Die Kirche im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1970], S. 2748]
Jetzt beschloß die Kurie die Entsendung einer Legation nach Konstantinopel, die den Frieden herstellen sollte. [o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 7987]
Am 1. August 518 ging die Siegesbotschaft nach Rom, und am 25. März des folgenden Jahres traf die päpstliche Legation in Konstantinopel ein. [Rubin, Berthold: Das Römische Reich im Osten. Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 21278]
Hartmantelmunition schweißte tiefe Löcher in das Schloß an dem schwarzen Eisentor der Legation. [Die Zeit, 02.05.1980, Nr. 19]
Die Mitwirkung in der Regierung der Kirche kam besonders im Konsistorium zum Ausdruck, in Aufträgen rechtlicher Natur und auf Legationen. [o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 20815]
Zitationshilfe
„Legation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Legation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Legatar
Legat
Legastheniker
Legasthenie
Legalitätsprinzip
Legationsrat
Legationssekretär
Legato
Legatobogen
Legbüchse