Legationssekretär, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Legationssekretärs · Nominativ Plural: Legationssekretäre
Aussprache 
Worttrennung Le-ga-ti-ons-se-kre-tär

Typische Verbindungen zu ›Legationssekretär‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Legationssekretär‹.

Verwendungsbeispiele für ›Legationssekretär‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach kurzem Kriegseinsatz kehrte er 1945 als Legationssekretär in die politische Abteilung des Auswärtigen Amtes zurück.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.1999
Auf demselben Ball lernt er auch den Legationssekretär Carl Wilhelm Jerusalem kennen.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 226
Er war Legationssekretär an der Bayrischen Gesandtschaft beim Vatikan gewesen, ehe er sich entschloß, katholischer Priester zu werden.
Die Zeit, 07.09.1950, Nr. 36
Huber hatte in Mainz den Posten eines sächsischen Legationssekretärs bekleidet und unterhielt Verbindungen zu den Jakobinern am Ort.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 356
Der Feldzug gegen die Juden in Deutschland steigerte sich zu besonderer Heftigkeit nach der Ermordung des deutschen Legationssekretärs vom Rath in Paris.
o. A.: Zweiter Tag. Mittwoch, 21. November 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 9301
Zitationshilfe
„Legationssekretär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Legationssekret%C3%A4r>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Legationsrat
Legation
Legatar
Legat
legasthenisch
legato
Legatobogen
Legbüchse
lege artis
Legebatterie