Legehuhn

Grammatik Substantiv
Worttrennung Le-ge-huhn
Wortzerlegung legenHuhn
eWDG, 1969

Bedeutung

Synonym zu Legehenne

Verwendungsbeispiele für ›Legehuhn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer eine Glucke aufs Nest setzt, wird seine Legehühner vermehren.
Lenz, Siegfried: Heimatmuseum, Hamburg: Hoffmann und Campe 1978, S. 261
Poldi hat unter diesem Trainer so gelitten wie ein Legehuhn unter Legenot.
Bild, 24.01.2006
So könnten die Erkenntnisse dazu beitragen, Legehühner mit besseren Abwehrkräften heranzuzüchten, die nicht auf Antibiotika angewiesen sind.
Der Tagesspiegel, 09.12.2004
Dazu hielt sie eine Reihe von Milchkühen und mehrere Dutzend Legehühner.
Peters, Carl: Lebenserinnerungen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1918], S. 35398
Öko-Landwirt Jörg Weilbach, der seinen Hof mit 200 Enten, 200 Gänsen, 30 Puten und 150 Legehühnern betreibt, sieht die Sache anders.
Die Welt, 21.10.2005
Zitationshilfe
„Legehuhn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Legehuhn>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Legehenne
Legebatterie
lege artis
Legbüchse
Legatobogen
Legel
Legeleistung
legen
legendär
legendarisch