Legitimationsdruck, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Legitimationsdruck(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Le-gi-ti-ma-ti-ons-druck
Wortzerlegung LegitimationDruck1

Typische Verbindungen zu ›Legitimationsdruck‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Legitimationsdruck‹.

Verwendungsbeispiele für ›Legitimationsdruck‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch nun sieht sich die Regierung einem permanenten Legitimationsdruck ausgesetzt.
Die Zeit, 08.09.2008, Nr. 36
Aber natürlich ist eine parlamentarische Regierung durch eine solche direktdemokratische Entscheidung massiv unter Legitimationsdruck geraten.
Die Welt, 09.07.2004
Juden, die sich im "Land der Täter" niederließen, standen unter großem Legitimationsdruck.
Süddeutsche Zeitung, 22.05.2002
Wie bei den meisten europäischen Institutionen gibt es auch in Taormina einen gewissen Legitimationsdruck.
Der Tagesspiegel, 09.04.2001
Die theoretisch geschulte Praktikerin des Kinderwunsches scheint unter hohem Legitimationsdruck zu stehen.
konkret, 1984
Zitationshilfe
„Legitimationsdruck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Legitimationsdruck>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Legitimationsdefizit
Legitimationsbasis
Legitimation
legitim
legistisch
Legitimationsfunktion
Legitimationsgrundlage
Legitimationskarte
Legitimationskrise
Legitimationsmuster