Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lehnseid, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Nebenform Lehenseid
Worttrennung Lehns-eid ● Le-hens-eid
Wortzerlegung Lehen Eid
eWDG

Bedeutung

historisch dem Lehensherrn geleisteter Treueid des Lehensmannes

Thesaurus

Synonymgruppe
Homagial-Eid · Lehnseid
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Lehnseid‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Lehnseid‹ und ›Lehenseid‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lehnseid‹, ›Lehenseid‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch sollte dieser dem polnischen König einen persönlichen Lehnseid leisten. [Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7369]
Nach dem Lehnseid habe Cortez mit dem Christenheer in das Land jenseits des Meeres zurückkehren wollen. [Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 340]
Edward drängt, die Lady widersteht, da verpflichtet der König ihren Vater auf seinen Lehnseid, ihm die Tochter ins Bett zu schaffen. [Der Tagesspiegel, 21.09.1999]
Kurz vor seinem Tod hatte Wilhelm für Sizilien dem Papst den Lehnseid geleistet. [o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 8751]
Gut hundert Jahre später wurde der Ordensstaat säkularisiert, und der Hochmeister Albrecht von Brandenburg leistete dem polnischen König den Lehnseid. [Die Zeit, 26.09.2011, Nr. 39]
Zitationshilfe
„Lehnseid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lehnseid>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lehnsdienst
Lehnschöpfung
Lehnsbrief
Lehnsadel
Lehnprägung
Lehnsessel
Lehnsfolge
Lehnsgericht
Lehnsgut
Lehnsherr