Lehramt, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Lehr-amt
Wortzerlegung lehrenAmt
Wortbildung  mit ›Lehramt‹ als Erstglied: ↗Lehramtsanwärter · ↗Lehramtsstudent · ↗Lehramtsstudiengang · ↗Lehramtsstudium · ↗Lehramtstudium
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Amtssprache Amt des Lehrers
2.
katholische Kirche fast ausschließlich vom Bischofskollegium in Übereinstimmung mit dem Papst ausgeübtes Amt, das den Inhalt der christlichen Offenbarung u. alles, was zu ihrer Verkündigung, Reinhaltung u. Verteidigung gehört, zum Gegenstand hat

Typische Verbindungen zu ›Lehramt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lehramt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lehramt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das will er auch erst gar nicht, und wir erwarten es vom kirchlichen Lehramt auch nicht.
Die Welt, 22.01.2002
Doch erneut erweist sich dieses römische Lehramt als unbeirrbar unbelehrbar.
Süddeutsche Zeitung, 05.08.1995
Vielmehr macht P. von seinem obersten Lehramt einen durchaus neuen Gebrauch.
Steck, K. G.: Pius IX. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 26515
Professoren, die »radikaler« Ideen verdächtig waren, wurden verhaftet und aus dem Lehramt entfernt.
Langer, Paul F.: Japan zwischen den Kriegen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 6739
Ab 1952 hatte er dann ein Lehramt an der HS für bildende Künste in Dresden.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 14946
Zitationshilfe
„Lehramt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lehramt>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lehr
Lehnwort
Lehnwendung
Lehnübertragung
Lehnübersetzung
lehramtlich
Lehramtsanwärter
Lehramtskandidat
Lehramtsstudent
Lehramtsstudiengang