Lehrberechtigung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lehrberechtigung · Nominativ Plural: Lehrberechtigungen
WorttrennungLehr-be-rech-ti-gung
WortzerlegunglehrenBerechtigung

Thesaurus

Synonymgruppe
Fakultas · ↗Lehrbefugnis · ↗Lehrbefähigung · Lehrberechtigung · Lehrerlaubnis  ●  ↗Facultas Docendi  lat. · Venia Legendi  lat.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bürokratie macht ihnen hier aber enorme Probleme mit der Anerkennung ihrer Lehrberechtigung.
Der Tagesspiegel, 02.12.2002
Im Buddhismus erhält ein spiritueller Führer seine Lehrberechtigung erst nach persönlichem Nachweis einer spirituellen und zeitlos tiefen Erfahrung.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.2002
Anfang 1923 erhielt Gumbel in Heidelberg die Lehrberechtigung für Statistik.
Die Zeit, 19.07.1991, Nr. 30
Dieser Fehler hat nun zur Folge, dass der Habilitationsausschuss für den endgültigen Entzug der Lehrberechtigung der beiden Mediziner noch einmal zusammentreten muss.
Süddeutsche Zeitung, 16.08.2000
Wie ein Uni-Sprecher mitteilte, sind damit Professor Albrecht Lindemann und Privatdozent Wolfgang Oster zunächst weiterhin im Besitz ihrer Lehrberechtigungen.
Die Welt, 08.08.2000
Zitationshilfe
„Lehrberechtigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lehrberechtigung>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lehrbeispiel
Lehrbehelf
Lehrbegabung
Lehrbefugnis
Lehrbefähigung
Lehrbericht
Lehrberuf
Lehrbetrieb
Lehrbeweis
Lehrbogen