Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lehrbuch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lehrbuch(e)s · Nominativ Plural: Lehrbücher
Worttrennung Lehr-buch
Wortzerlegung lehren Buch
Wortbildung  mit ›Lehrbuch‹ als Erstglied: lehrbuchmäßig  ·  mit ›Lehrbuch‹ als Letztglied: Kurzlehrbuch
Mehrwortausdrücke  wie aus dem Lehrbuch
eWDG

Bedeutung

Buch für Schule und Studium, das den Lernstoff enthält
Beispiele:
ein neues, umfassendes, mathematisches, technisches Lehrbuch
ein Lehrbuch der Physik, Grammatik
ein Lehrbuch verfassen, studieren

Thesaurus

Synonymgruppe
Einführung · Lehrbuch · Lehrwerk · Schulbuch · Tutorial
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Lehrbuch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lehrbuch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lehrbuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In meinem Lehrbuche der deutschen Geschichte ist dies auch schon geschehen. [Jahrbuch des Vereins für wissenschaftliche Pädagogik, 1903, Bd. 35]
Nicht so groß ist die Auswahl bei den Lehrbüchern des literarischen Stils, der Schriftsprache. [Franke, Herbert: Sinologie, Bern: A. Francke 1953, S. 32]
Diese Theorie beherrschte bis gegen Ende des Jahrhunderts die Lehrbücher. [o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 17384]
Spartanische graublaue Grafiken mit kryptischen Beschriftungen erinnern an Lehrbücher aus den Fünfzigern. [C't, 2001, Nr. 8]
In einem beiliegenden Lehrbuch findet man die einzelnen Routinen ausführlich beschrieben. [C't, 1994, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Lehrbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lehrbuch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lehrbub
Lehrbrief
Lehrbogen
Lehrbeweis
Lehrbetrieb
Lehrbursche
Lehrdichtung
Lehrdienst
Lehrdorn
Lehre