Lehrende, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Lehrenden · Nominativ Plural: Lehrende(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Lehrenden, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Lehrende.
Worttrennung Leh-ren-de

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Lehrende‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lehrende‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lehrende‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch finden es mehr Studenten als Lehrende unmoralisch, die eigene Leistung aufzuputschen.
Die Zeit, 16.08.2013, Nr. 29
Sowohl die Studenten als auch die Lehrenden kommen aus aller Welt.
Der Tagesspiegel, 20.09.2001
Lehrende wie Studierende musizieren dort miteinander unter seiner Leitung in einer ungezwungenen Atmosphäre.
Albrecht, Otto E.: Serkin. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 36166
Nur aus Lehrenden und Lernenden setzt sich die Gemeinschaft zusammen.
Baeck, Leo: Das Wesen des Judentums, Frankfurt a. M.: Kauffmann 1932 [1905], S. 38
Im modernen Bildungssystem verfällt die Idee der verkörperten Erkenntnis in den Lehrenden wie in den Studierenden.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 1, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 164
Zitationshilfe
„Lehrende“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lehrende>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lehren
Lehre
Lehrdorn
Lehrdienst
Lehrdichtung
Lehrer
Lehrerausbildung
Lehrerberuf
Lehrerbildner
Lehrerbildung