Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lehrer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lehrers · Nominativ Plural: Lehrer
Aussprache  [ˈleːʀɐ]
Worttrennung Leh-rer
Wortzerlegung lehren -er
Wortbildung  mit ›Lehrer‹ als Erstglied: Lehrerausbildung · Lehrerberuf · Lehrerbildner · Lehrerbildung · Lehrerbildungsanstalt · Lehrerbund · Lehrerfamilie · Lehrerfortbildung · Lehrergewerkschaft · Lehrerhandeln · Lehrerin · Lehrerkollegium · Lehrerkollektiv · Lehrerkonferenz · Lehrerkorrespondent · Lehrermangel · Lehrerpatent · Lehrerpension · Lehrerpersönlichkeit · Lehrerrolle · Lehrerseminar · Lehrersfamilie · Lehrersfrau · Lehrerstelle · Lehrerstudent · Lehrerverband · Lehrerverein · Lehrerverhalten · Lehrerzeitung · Lehrerzimmer · lehrerhaft
 ·  mit ›Lehrer‹ als Letztglied: Altlehrer · Berufsschullehrer · Blindenlehrer · Chemielehrer · Deutschlehrer · Diplomlehrer · Dorflehrer · Dorfschullehrer · Elementarlehrer · Englischlehrer · Fachlehrer · Fahrlehrer · Fechtlehrer · Fluglehrer · Fremdsprachenlehrer · Fußballlehrer · Geografielehrer · Geographielehrer · Gesanglehrer · Gesangslehrer · Geschichtslehrer · Gewerbelehrer · Golflehrer · Grundschullehrer · Gymnasiallehrer · Gymnastiklehrer · Handelslehrer · Handelsschullehrer · Hauptlehrer · Hauptschullehrer · Hauslehrer · Heimlehrer · Hilfslehrer · Hilfsschullehrer · Hochschullehrer · Junglehrer · Kirchenlehrer · Klassenlehrer · Klasslehrer · Klavierlehrer · Landlehrer · Lateinlehrer · Mathematiklehrer · Mittelschullehrer · Musiklehrer · Nachhilfelehrer · Neulehrer · Oberlehrer · Oberschullehrer · Oberstufenlehrer · Physiklehrer · Privatlehrer · Probelehrer · Realschullehrer · Rechenlehrer · Rechtslehrer · Reitlehrer · Religionslehrer · Schilehrer · Schullehrer · Schwimmlehrer · Sittenlehrer · Skilehrer · Sonderschullehrer · Sportlehrer · Sprachlehrer · Sprechlehrer · Staatsrechtslehrer · Stufenlehrer · Tanzlehrer · Taubstummenlehrer · Tennislehrer · Turnlehrer · Universitätslehrer · Unterstufenlehrer · Vertrauenslehrer · Vertretungslehrer · Volksschullehrer · Wanderlehrer · Werklehrer · Zeichenlehrer
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Bildungswesen (an einer Universität oder pädagogischen Hochschule ausgebildete) Person, die an einer Schule allgemeinbildenden (1) oder berufsbezogenen Unterricht erteilt   Berufsbezeichnung
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: angehende, ausgebildete, verbeamtete, angestellte Lehrer; engagierte, motivierte, überforderte Lehrer
als Akkusativobjekt: Lehrer ausbilden, einstellen, verbeamten
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Lehrer an einem Gymnasium, an einer an der Gesamtschule, Realschule, Grundschule; Lehrer für [Mathematik, Deutsch, Geschichte, Erdkunde]
als Aktivsubjekt: der Lehrer hält eine Unterrichtsstunde ab, unterrichtet [Deutsch, Latein, Mathematik]
in Koordination: Lehrer und Erzieher; Lehrer und Schüler, Eltern
Beispiele:
Den Zürcher Mittelschulen fehlt es an qualifizierten Lehrern für Mathematik, Physik und Chemie. [Neue Zürcher Zeitung, 16.04.2010]
[…] 79 Prozent der Lehrer geben in einer bundesweiten Umfrage an, dass die Schüler in vielen Fächern während der Corona‑Zeit weniger gelernt haben als während des Regelunterrichts an der Schule. [Fränkischer Tag, 09.10.2020]
Im aktuellen Schuljahr unterrichteten in der Bundesrepublik Deutschland etwa 573.000 Lehrerinnen und Lehrer. [Private Krankenversicherung Lehrer 2018, 28.06.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Ältere Lehrer und Lehrerinnen machen keinen schlechten Unterricht, aber in den Kollegien versiegt vielfach der Strom neuer Ideen, wenn die Altersmischung nicht mehr stimmt. [Die Zeit, 10.06.1998]
Im Unterricht war er meist völlig gelangweilt und maulte nur herum, wenn ihn ein Lehrer gelegentlich ansprach. [Hasselbach, Ingo / Bonengel, Winfried: Die Abrechnung. Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 34]
veraltend Person, die als Professor oder Dozent an einer Hochschule lehrt
Beispiele:
Stützt Elias sich in seiner Dissertation auch unmittelbar auf die Philosophie seines Breslauer Lehrers und Doktorvaters Richard Hönigswald, so weicht er doch in einem entscheidenden Punkt von dessen Ansichten ab. [Neue Zürcher Zeitung, 21.06.1997]
Wegen der starken Beanspruchung in der Seelsorge konnte sich Philipp Kneib […] kaum der Wissenschaft widmen. Das änderte sich, als Bischof Brück ihn 1902 zum Dozenten für Kirchengeschichte und Moraltheologie am Mainzer Priesterseminar ernannte. Noch mehr Zeit für seine theologischen Studien bekam er nach der Berufung auf den Würzburger Lehrstuhl seines verstorbenen Lehrers Herman Schell im Jahre 1906. [Allgemeine Zeitung, 26.09.2015]
[…] im Jahr 1972, wurde Alfred Schmidt Nachfolger auf dem Lehrstuhl für Philosophie und Soziologie an der Goethe‑Universität in Frankfurt am Main, den bis 1964 sein Lehrer Max Horkheimer innegehabt hatte. [Neue Zürcher Zeitung, 31.08.2012]
Der Begründer der Psychoanalyse schart etliche Schüler um sich, wie Alfred Adler oder Carl Gustav Jung, die aber später mit ihrem berühmten Lehrer brechen und eigene Wege gehen. [Wissenschaftsgeschichte: Der Seelenzergliederer, 05.05.2006, aufgerufen am 31.08.2020]
2.
allgemeiner Person, die in einer bestimmten Disziplin, Fachrichtung o. Ä. Wissen und Kompetenzen an eine andere Person bzw. Personengruppe vermittelt
In dieser Bedeutung wird Lehrer in der Regel nur dann verwendet, wenn der Unterrichtsgegenstand durch den weiteren Kontext eingeführt, durch ein Attribut näher bestimmt (Lehrer für rhythmische Sportgymnastik) oder bereits in einem vorangegangenen Kompositum mit ‑lehrer als Grundwort (z. B. Klavierlehrer, Skilehrer) benannt wird.
Beispiele:
Ein fähiger Lehrer begleitet Sie bei Ihrer Ayurveda‑Kur mit wohltuendem Yoga. [Ganz natürlich Ayurveda, 21.07.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Allüren hat diese Schauspielerin nicht; sie wirkt sehr publikumsnah, plaudert auch nach ihrer Lesung gerne mit einer jungen Kollegin, die Schauspielunterricht beim selben Lehrer hatte. [Reutlinger General-Anzeiger, 11.11.2017]
Nach 2 Jahren Blockflötenunterricht, damals obligatorischer Einstieg, bevor man ein sogenanntes »richtiges Instrument« lernen durfte, hat er acht Jahre lang bei neun verschiedenen Lehrern Klavierunterricht genossen. [Die Band, 17.01.2015, aufgerufen am 01.09.2020]
Sport Trainer, der besonders in Individualsportarten wie Tennis, Schwimmen, Golf, Skifahren usw. Unterricht erteilt
Beispiele:
Ganz egal, ob du den Sport nur als Hobby betreibst, oder ernsthafte Ambitionen hast, in den meisten anderen Sportarten ist es völlig normal, sich professionelle Unterstützung zu holen. Spielst du Golf oder Tennis, arbeitest du mit einem Lehrer. Fußball, Handball, Volleyball, etc. spielst du im Verein, unter einem Trainer. [Werde fit für deinen Surfurlaub, 10.02.2019, aufgerufen am 01.09.2020]
Für Skikurse stehe jeden Samstag und Sonntag mindestens ein Lehrer für Ski und Snowboard bereit. [Frankfurter Rundschau, 24.01.2020]
Die Golfakademie stellt für diesen Tag einen professionellen Lehrer zur Verfügung, der Anfängern eine erste Einführung in Schlägerhaltung und Schlagtechnik gibt. [Thüringer Allgemeine, 24.05.2002]
3.
übertragen Person, die durch ihre (schriftlich oder mündlich verbreitete) Lehren, durch ihre Persönlichkeit andere Menschen inspiriert, eine Gefolgschaft bildet
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein spiritueller Lehrer
Beispiele:
Konfuzius, der sich nie als Religionsgründer, sondern in geistiger Verwandtschaft mit Sokrates als Weiser und Lehrer verstanden hat, ist nicht auferstanden, nicht gen Himmel gefahren, sondern mit der brutalen Endgültigkeit des simplen Erdhügels ein für allemal begraben worden. [Neue Zürcher Zeitung, 05.07.2005]
Wir verehren Buddha als einen menschlichen Lehrer, der uns viele kostbare Unterweisungen gegeben hat. [Südkurier, 25.05.2018]
[Neues Testament:] Es war da einer von den Pharisäern namens Nikodemus, ein führender Mann unter den Juden. […] Der suchte Jesus bei Nacht auf und sagte zu ihm: Rabbi, wir wissen, du bist ein Lehrer, von Gott gekommen; denn niemand kann die Zeichen tun, die du tust, wenn nicht Gott mit ihm ist. [Johannes 3, 1–2, 01.01.2016, aufgerufen am 16.02.2016]
Die bunte Mischung von Sadhus, wie Asketen in Indien meist genannt werden, ist in der Tat beeindruckend. Unter ihnen finden sich Mönche und Nonnen, die sich in Sekten in Klöstern organisiert haben, deren Zeichen sie auf der Stirn tragen; sich streng kasteiende Entsager, die von einem Pilgerfest zum anderen ziehen; spirituelle Lehrer, Gurus und Yogis, die in Ashrams ihre Weisheiten verkünden[…]. [Basler Zeitung, 04.09.1999]
Sowohl die Dissidenten (Solschenyzin), als auch die Neo‑Nationalisten (Vertreter der Dorfprosa), als auch die Avantgarde, traten mit dem Anspruch auf, Lehrer zu sein, Volkserzieher, Demiurgen. [Süddeutsche Zeitung, 06.07.2000]

letzte Änderung:

Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

lehren · gelehrt · Gelehrter · gelehrig · gelehrsam · Gelehrsamkeit · Lehrer · Lehrerin · Lehrling · Lehrgang · Lehrgeld · lehrreich · Lehrsatz · Lehrstuhl
lehren Vb. ‘unterrichten, unterweisen, Kenntnisse vermitteln’, ahd. (8. Jh.), mhd. lēren, asächs. lērian, mnd. mnl. lēren (auch ‘lernen’), nl. leren, aengl. lǣran (daraus oder aus dem Mnd. anord. læra ‘lehren, lernen’), got. laisjan ‘lehren’ ist Kausativbildung im Sinne von ‘wissend machen’ zu einem in got. lais ‘ich weiß’, eigentlich ‘ich bin wissend geworden, habe erfahren, habe nachgespürt’ belegten Präteritopräsens. Verbindet man lehren, verwandtes lernen und List (s. d.) mit den unter leisten und Gleis (s. d.) genannten Formen, so ist Anschluß an die dort angegebene Wurzel ie. *leis- ‘am Boden gezogene Spur, Furche’ möglich. Als verbale Ausgangsbedeutung ließe sich ‘auf der Spur des Wildes sein, sie beobachten und erkennen lehren’ ansetzen. – gelehrt Part.adj. ‘wissenschaftlich gebildet, umfassende Kenntnisse besitzend’, ahd. gilērit (8. Jh.), mhd. gelēr(e)t; dazu die Substantivierung Gelehrter m. ‘wer gelehrt ist, sich der Wissenschaft und Forschung widmet’, frühnhd. ‘philologisch, grammatisch Geschulter’ (16. Jh.); vgl. ahd. (Plur.) thie gilērtun (9. Jh.) für lat. scrībae. gelehrig Adj. ‘leicht zu belehren und schnell begreifend, lernwillig’ (15. Jh.; doch vgl. schon mhd. ungelēric), eine Verstärkung zu gleichbed., bis ins 16. und 17. Jh. üblichem lehrig, ahd. lērīg ‘belehrbar’ (11. Jh.); vgl. mnd. lērich. gelehrsam Adj. ‘gelehrig’, älter ‘gelehrt’ (16. Jh.); Gelehrsamkeit f. ‘umfassende wissenschaftliche Kenntnis, Gelehrtheit’ (17. Jh.). Lehrer m. ‘wer lehrt, Unterricht erteilt’, ahd. lērāri, meist ‘Unterweiser im göttlichen Wort’ (8. Jh.), mhd. lērære, lērer für lat. doctor ‘Lehrer, Lehrmeister’ (s. Doktor); vgl. got. laisareis ‘Lehrer’; Lehrerin f. (15. Jh.), ahd. lērārin (Hs. 12. Jh.) für lat. doctrīx. Lehrling m. ‘in einem Lehrverhältnis stehender Jugendlicher’, zuerst (Anfang 14. Jh.) in Kölner Zunfturkunden l(e)irlinc (im Kunsthandwerk); es setzt sich gegen Lehrkind (mhd. lērekint, auch lēreknabe, lēretohter) und Lehrknecht (mhd. lērekneht) durch. Lehrgang m. ‘zeitlich begrenzte schulmäßige Ausbildung, in der ein bestimmter Lehrstoff vermittelt wird’, von Campe (1792) für lat. cursus (s. Kursus) vorgeschlagen. Lehrgeld n. ehemals ‘für eine handwerkliche Ausbildung vom Lehrling an den Lehrherrn zu zahlendes Geld’, mhd. lērgelt; heute nur noch übertragen in der Wendung Lehrgeld (be)zahlen ‘Erfahrungen durch Schaden erkaufen’. lehrreich Adj. ‘Erfahrung und Wissen bereichernd, aufschlußreich, instruktiv’ (17. Jh.). Lehrsatz m. ‘grundlegende, beweisbare wissenschaftliche Behauptung’ (17. Jh.). Lehrstuhl m. ‘planmäßige Stelle eines Hochschullehrers, Professur’, mhd. lērstuol für lat. cathedra (s. Katheder).

Thesaurus

Synonymgruppe
Lehrer · Meister · Schullehrer  ●  Unterrichtender  politisch korrekt · Guru  ugs. · Lehrende(r)  fachspr., politisch korrekt, Jargon · Lehrkraft  fachspr. · Pauker  ugs. · Schulmeister  ugs., ironisch, auch figurativ
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Anleiter · Coach · Kursleiter · Lehrer · Tutor · Übungsleiter  ●  Bremser  ugs., Jargon
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Ausbilder · Dozent · Instrukteur · Instruktor · Kursleiter · Lehrer · Lehrperson  ●  Lehrende(r)  politisch korrekt
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Lehrer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lehrer‹.

Zitationshilfe
„Lehrer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lehrer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lehrende
Lehre
Lehrdorn
Lehrdienst
Lehrdichtung
Lehrerausbildung
Lehrerberuf
Lehrerbildner
Lehrerbildung
Lehrerbildungsanstalt