Lehrerpersönlichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungLeh-rer-per-sön-lich-keit
WortzerlegungLehrerPersönlichkeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb liegt es nicht an der einzelnen Lehrerpersönlichkeit, wenn sich die Schüler auf sie "einschießen".
Süddeutsche Zeitung, 15.04.2000
Sie erfordern eine Lehrerpersönlichkeit, die den Lernprozeß weniger steuert, als an ihm teilzunehmen.
Süddeutsche Zeitung, 14.03.1998
Nicht einer prägenden Lehrerpersönlichkeit, sondern dem Hineinwachsen in diese Tradition verdankt Walther die stilistische Grundrichtung seines Komponierens.
Breig, Werner: Walther. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1968], S. 6744
Dagegen wurden ein Leitbild von Freiheit und ein Idealbild der Lehrerpersönlichkeit gesetzt, das niemand ohne Schaden für sich selbst und für andere realisieren kann.
Die Zeit, 27.09.2010, Nr. 39
Ausgestaltung der Persönlichkeit des Zöglings in ihrer Eigenart gilt als Ziel, die vollkommenste Lehrerpersönlichkeit als wichtigster Faktor der Erziehung.
Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1911, Nr. 3/4, Bd. 63
Zitationshilfe
„Lehrerpersönlichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lehrerpersönlichkeit>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lehrerpension
Lehrerpatent
Lehrermangel
Lehrerkorrespondent
Lehrerkonferenz
Lehrerrolle
Lehrerschaft
Lehrerschwemme
Lehrerseminar
Lehrersfamilie