Lehrgebiet, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lehrgebiet(e)s · Nominativ Plural: Lehrgebiete
Worttrennung Lehr-ge-biet

Verwendungsbeispiele für ›Lehrgebiet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein weiteres Lehrgebiet macht speziell den Ablauf einer Videoproduktion erlebbar.
Der Tagesspiegel, 24.08.2003
Später soll dann noch Fertigungssteuerung als neues Lehrgebiet hinzu kommen.
Die Zeit, 08.03.1985, Nr. 11
In seiner großen Gütigkeit verließ der Superintendent jedoch gern das eigentliche Lehrgebiet und fragte leutselig nach Dingen aus dem Alltag der Kinder.
Welk, Ehm: Die Heiden von Kummerow, Rostock: Hirnstorff 1978 [1937], S. 135
Er erklärt sich in der Hauptsache aus der Herausbildung der Einheitsidee auch auf dem Lehrgebiet.
Troeltsch, Ernst: Die Soziallehren der christlichen Kirchen und Gruppen, Tübingen: Mohr 1912, S. 81
Diese Regelungen betreffen die Strukturierung der Lehre an Musikschulen (Strukturplan für Musikschulen) sowie Inhalte und Verfahren innerhalb der einzelnen Lehrgebiete (Lehrplanwerk).
Abel-Struth, Sigrid: Musikschulen. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 38528
Zitationshilfe
„Lehrgebiet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lehrgebiet>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lehrgebäude
Lehrgangsteilnehmer
Lehrgang
Lehrfreiheit
Lehrfilm
Lehrgedicht
Lehrgegenstand
Lehrgeld
Lehrgerüst
Lehrgespräch